HessenFilm und Medien GmbH

Spezialeffekte in der Filmproduktion

Ein Angebot des Filmhaus Frankfurt

Termin: Sa. 29.1., 10 bis 18 Uhr
Ort: HFX Effects
Leitung: Gunther Haarstark
Gebühr: EUR 100,- / Studierende EUR 50,-
max. Teilnehmer*innenzahl: 10
Schriftliche Anmeldung bis zum 27.1.2022

Wie macht man Wettereffekte am Set, wie inszeniert man Schusswechsel und Explosionen und vor allem: Welche Sicherheitsmaßnahmen sind dabei zu beachten? Nicht erst seit den tödlichen Schüssen am Set des Films RUST bleibt die Sicherheit bei Filmproduktionen unabdingbare Voraussetzung für einen reibungslosen Dreh.

Das gilt nicht nur für pyrotechnische Effekte – auch im Zusammenspiel von Wasser und Elektrizität (wie z.B. beim Filmregen) ist die vorausschauende Einschätzung aller Gefahren und sind Anzeigen bei Behörden und Genehmigungen nötig, damit es dann bei den Dreharbeiten nicht zu bösen (und teuren) Überraschungen kommt.

Neben dem „theoretischen“ Teil des Workshops wird es aber auch praktische Vorführungen und Einweisungen in Grundlagen der Spezialeffekte geben. So zum Beispiel bei Wettereffekten wie Wind, Nebel, Regen, Schnee aber auch Feuerdarstellungen und der Einsatz von pyrotechnischen Effekten für Schuss-, Funken- und Explosions-Simulationen.

Mehr Informationen stellt das Filmhaus Frankfurt bereit.