HessenFilm und Medien GmbH

Premierenfilmgespräch: Silence Radio

mit Regisseurin Juliana Fanjul und Carmen Aristegui

© jip film und verleih

Premierenfilmgespräch mit Regisseurin Juliana Fanjul und Carmen Aristegui
am 15. April um 20.30 Uhr im Kino des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum

Moderatorinnen:
Laura Teixeira, M.A., Filmwissenschaftlerin / Kuratorin Días de Cine - Lateinamerikanisches Filmfest
Dr. Marta Muñoz-Aunión, Institut für Romanische Sprachen und Literaturen, Goethe Universität Frankfurt

Begrüßung:
Dr. Carola Hausotter, Deutschen Menschenrechtskoordination Mexiko
Cristina Valdivia Caballero, Entwicklungspolitisches Netzwerk Hessen

Mitdiskutieren:
•    Fragen können Sie uns vorab mailen: infojip-film.de 
•    oder am Premierenabend in die YouTube Chats stellen
•    oder per Whatsapp oder SMS schicken an die Telnr.: 0176 59 20 70 61

Live-Stream:
Über die YouTube Kanäle vom Deutschen Filmmuseum und jip film und verleih.

Zum Film:
Die Journalistin Carmen Aristegui erhält nach der Enthüllung eines Korruptionsfalls um den früheren mexikanischen Präsidenten Enrique Peña Nieto Morddrohungen. Auf Druck der Regierung wird sie und ihr Team entlassen. Aber Carmen schweigt nicht.  Sie gründet eine eigene Nachrichtenplattform und setzt ihren lebensgefährlichen Kampf für Meinungs- und Pressefreiheit und gegen Fake News fort. Sie sagt: "Die Angst darf nicht siegen. Wir dürfen keinen Raum fürs Schweigen lassen."
 
Hier geht es zum Trailer.
 
Carmen Aristegui zählt zu den einflussreichsten Journalist*innen Lateinamerikas. BBC1 wählte sie unter die 100 wichtigsten Frauen weltweit. Für ihren Kampf um Pressefreiheit wurde sie vielfach ausgezeichnet u.a. mit dem Orden der französischen Ehrenlegion – Chevalier und mit dem PEN Mexico Price. Sie ist Trägerin des Bundesverdienstkreuzes. Mexiko gehört zu den gefährlichsten Ländern für Journalist*innen weltweit. Nirgendwo wurden im vergangenen Jahr mehr Medienschaffende ermordet. Besonders gefährdet sind sie, wenn sie über Drogenkartelle, Korruption oder Machtmissbrauch berichten.

Am 15. April 2021 startet SILENCE RADIO als Kino on Demand mit Beteiligung der Kinos am Heimkino.
 
SILENCE RADIO TICKETS für das digitale Heimkino erhalten Sie hier:
•    bei den teilnehmenden Kinos von CINEMALOVERS
•    oder bei KINO ON DEMAND anmelden, das Lieblingskino anwählen und kaufen
•    oder beim Mal Seh’n Kino on Demand in Frankfurt
•    oder beim Indiekino Club in Berlin

Mehr Informationen: https://jip-film.de 

Die HessenFilm fördert den Verleih von Silence Radio mit 12.000 Euro.