HessenFilm und Medien GmbH

Erlösverteilung und Recoupment nach den Regelungen der deutschen Filmförderungen und EURIMAGES

Eine Veranstaltung des Filmhaus Frankfurt in Kooperation mit der HessenFilm und Medien

Erlösverteilung und Recoupment nach den Regelungen der deutschen Filmförderungen und EURIMAGES

Termin: Sa. 4.9., 10 bis 15 Uhr
Ort: Online per Zoom Konferenz
Leitung: Volker Otte, Rechtsanwalt
Gebühr: EUR 50,-- / Studierende EUR 25,--
Max. Teilnehmer*innenzahl: 20
Anmeldung bis zum 2.9.2021!

Keine Filmfinanzierung ohne Recoupment-Plan. Bei Produzent*innen herrscht oftmals Unklarheit darüber, wie die Erlösverteilungs- und Recoupment-Regelungen der Förderinstitutionen berücksichtigt werden.

Die Teilnehmenden erhalten zunächst einen Überblick über die Grundstruktur und Einzelelemente der Themen Erlösverteilung und Recoupment unter Berücksichtigung der Anforderungen der HessenFilm und Medien, der weiteren deutschen Länderförderer, der FFA und EURIMAGES. Im Anschluss werden diese Regelungen anhand eines anonymisierten Fallbeispiels vertieft. Abschließend besteht die Möglichkeit für Fragen.

Das Seminar richtet sich an Produzierende, welche ihre Kenntnisse im Bereich Recoupment für aktuelle wie zukünftig geförderte Filmprojekte vertiefen möchten.

VOLKER OTTE ist Rechtsanwalt und auf die Beratung, Vertretung, Antragstellung und Abwicklung von Förderfinanzierungen für Film-, Medien- und Kulturprojekte spezialisiert (www.filmfunding.de). Vor seiner Niederlassung als Rechtsanwalt im Jahr 2002 war er Regierungsrat des Landes Berlin, Justiziar der FFA und danach Prokurist und Leiter der Abteilung Filmförderung von Wim Wenders und Ulrich Felsbergs Road Movies Filmproduktion. Seit 2005 ist er auch einer der beiden Geschäftsführer der Collection Agency OnTrust Inkasso- und Abrechnungsgesellschaft mbH (https://www.on-trust.de/).

In Kooperation mit: HessenFilm und Medien GmbH

Mehr Infos stellt das Filmhaus Frankfurt bereit.