HessenFilm und Medien GmbH

Hygiene am Set: Drehen in der Pandemie

Jetzt anmelden zum kostenlosen Webtalk am 9. September 2020

Obwohl in Hessen kein generelles Drehverbot ausgesprochen wurde, konnten Dreharbeiten im Frühjahr und Sommer stark eingeschränkt sein oder gar nicht stattfinden. Seit die Maßnahmen zur Eindämmung des Virus gelockert wurden, haben einige Filmteams eigenverantwortlich in Bezug auf die Umsetzung der notwendigen Hygiene- und Abstandsregelungen im Sommer gedreht.

Wie liefen die Dreharbeiten und welche konkreten Risiken, Herausforderungen, aber auch Hilfestellungen gibt es, was braucht es, um aktuell sichere Dreharbeiten umsetzen zu können und wo treffen Richtlinien und Vorgaben auf die "Drehrealität"?

Beim Webtalk Hygiene am Set: Drehen in der Pandemie berichten uns zwei Filmteams, die in den vergangenen Wochen und Monaten erfolgreich Dreharbeiten durchgeführt haben, von ihren Erfahrungen. Wir möchten wissen, wie das neue Arbeiten vor und hinter der Kamera aussehen kann, welche Aufgaben und Verantwortung auf den neuen Beruf der*des Hygienebeauftragten fällt und wie das eigene Drehvorhaben realistisch eingeschätzt werden kann.

Der Webtalk findet am 9. September von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr als Zoom-Konferenz statt.

 

Die Panelist*innen
Zu Gast sind Anke Sevenich (Regisseurin und Produzentin des Kurzfilms "Klabautermann", Drehzeitraum Juli 2020) mit dem Koproduzenten Tonio Kellner (Neopol Film), Regisseur und Produzent Christian Schäfer, der im August mit seiner Rabiatfilm die Dreharbeiten zu seinem Debüt "Trübe Wolken" abgeschlossen hat sowie Hygienebeauftragter Armin Mahr (Film-, Fernseh- u. Fotoproduktionen). Hinweise zu aktuellen Regelungen und Praxistipps kommen von Gregor Stitzl von der Initiative Safe on Set.

Anmeldung
Wir bitten Sie um Anmeldung bis zum 8. September unter [email protected]. Bitte geben Sie den Betreff "Webtalk" an. Nach Anmeldeschluss erhalten Sie den entsprechenden Zoom-Link und weitere Informationen zum Ablauf.

!! Bitte schicken Sie uns mit Ihrer Anmeldung bereits Ihre drängendsten Fragen zum Thema "Dreharbeiten in Zeiten von Corona". So können wir diese am Besten in die Inhalte des Webtalks einfließen lassen. Aber auch im Anschluss des Talks haben Sie selbstverständlich Gelegenheit, Fragen zu stellen und mitzudiskutieren.