HessenFilm und Medien GmbH

FILMHOCHSCHUL-BEWERBUNGSTRAINING

Termin: Sa. 8.10., 10 Uhr bis So. 9.10., 18 Uhr

Ort: Filmhaus Frankfurt

Leitung: Daniela Parr, Filmemacherin

Gebühr: EUR 150 / Schüler*innen & Studierende EUR 75

max. Teilnehmer*innenzahl: 12

Online-Anmeldung bis zum 6.10.2022!

Kategorien: Anfänger

Deutsche Filmhochschulen gehören zu den renommiertesten der Welt. Wer sich hier bewirbt, muss gut vorbereitet sein. Dieses Seminar vermittelt das Handwerkszeug für den Prüfungsmarathon, zeigt ausgefeilte Tipps und Tricks, die für das Bestehen der Prüfung wichtig sind, und bietet grundsätzliche Informationen zu den unterschiedlichen Prüfungsverfahren sowie den einzureichenden Unterlagen und Arbeitsproben.

 

Die Teilnehmer*innen sichten angenommene und abgelehnte Bewerbungsfilme, besprechen die filmische Selbstdarstellung und bearbeiten mehrere Beispiele von Motivationsschreiben. Da aus einem großen Fundus an Bewerbungsmaterial geschöpft wird, können Vergleiche angestellt und Rückschlüsse für die eigene Bewerbung gezogen werden.

 

Wer mit der schriftlichen/filmischen Bewerbung überzeugt hat, muss dann die mehrtägigen Aufnahmeprüfungen vor Ort bewältigen. Hierzu werden Informationen zum 72h-Filmdreh, zu Improvisations- und Inszenierungsübungen und zu den Fragen der Kommission vermittelt. Auch auf Veränderungen durch die Corona-Maßnahmen wird im Seminar eingegangen. Die Teilnehmer*innen erhalten Tipps, wie ein solcher Filmdreh trotz Hygienemaßnahmen und Abstandsregelungen gelingen kann.

 

Das Seminar richtet sich an alle Filminteressierten (Schüler*innen, Studierende, Quereinsteiger*innen), die in naher oder ferner Zukunft ein Filmstudium planen.

DANIELA PARR studierte an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg sowie an der University of California in Los Angeles (UCLA), arbeitete als Drehbuchlektorin bei einer Produktionsfirma, hat zahlreiche Workshops für Kinder und Jugendliche konzipiert, didaktische Konzepte entwickelt und arbeitet an mehreren Schulen als Lehrbeauftragte. Für ihre Projekte als freie Filmemacherin – Die Tochter und Wo die freien Frauen wohnen – bereist sie seit Jahren Mittelamerika und Asien.

Dieses Angebot ist Teil des Lehrgangs "Filmkultur & Karriere".

 

Zur Anmeldung