HessenFilm und Medien GmbH

Corona und kein Ende

Rechtsproblematiken beim Filmen in der Pandemie

Termin: Sa. 23. Januar 11 bis 13 Uhr
Ort: online als Zoom Konferenz
Leitung: Guido Hettinger, Rechtsanwalt
Teilnahmegebühr: EUR 50,-- / Studierende EUR 25,--
max. Teilnehmer*innenzahl: 50
Schriftliche Anmeldung bis zum 21.1.2021!

Kategorien:
Fortgeschrittene – Experten

Drehverschiebungen und -Abbrüche – was ist möglich?
Hygiene-Beauftragte und Kurzarbeit.
End- oder Zweckbefristung von Arbeitsverträgen – Schriftform beachtet?
Kein Versicherungsschutz für die Folgen der Krise – wer trägt die Mehrkosten?

Corona und die damit verbundenen juristischen Fragestellungen dominieren seit einiger Zeit die Filmproduktionen. Die Informationsveranstaltung gibt anhand zahlreicher Fallbeispiele und konkreter Vertragsklauseln einen praxisnahen Überblick, was beachtet werden muss beim Drehen in der Pandemie.

Die Infoveranstaltung richtet sich an Produktionsleiter*innen, Producer*innen und Produzent*innen.

GUIDO HETTINGER ist Rechtsanwalt und Partner der auf Urheber- und Medienrecht spezialisierten überörtlichen Kanzlei Brehm & v. Moers. Der Schwerpunkt seiner beruflichen Praxis liegt im Entertainmentrecht. Zu seinen Mandanten zählen Produktionsfirmen, Rechteverwerter, Agenturen und Kreative aus der Film-, TV- und Musikbranche.

Mehr Infos.