HessenFilm und Medien GmbH

42. Filmfestival Max Ophüls Preis

Online vom 17. bis 24. Januar 2021

© Filmfestival Max Ophüls Preis

Vom 17. bis 24. Januar steht das Filmfestival Max Ophüls Preis an und wie immer steht es ganz im Zeichen des talentierten Filmnachwuchs. Drei Filme aus Hessen stehen auf dem diesjährigen Programm des renommierten Festivals und konkurrieren mit neun weiteren Filmen um insgesamt sieben Preise im Wettbewerb Spielfilm:

    DOMINIO VIGENTE // Chile // Regie: Juan Mora Cid (Uraufführung)
    TRÜBE WOLKEN // D // Regie: Christian Schäfer (Uraufführung)
    BORGA //Ghana/D // Regie: York-Fabian Raabe (Uraufführung)

Noch mehr Talente aus Hessen zeigen sich am 21. Januar beim Markplatz Drehbuch: Jedes Jahr pitchen Drehbuchautor*innen hier ihre aktuellen Spielfilmstoffe, die mit Unterstützung der HessenFilm, der MFG Filmförderung Baden-Württemberg, Saarland Medien oder dem Kuratorium junger deutscher Film entwickelt wurden. Mit dabei sind in diesem Jahr die hessischen Nachwuchsautor*innen Jan Riesenbeck,  Dascha Petuchow und  Giorgi Abashishvili. Der Marktplatz Drehbuch findet - wie das Filmfestival Max Ophüls Preis auch - digital statt.

Alle Infos zum Festival gibt es hier.