HessenFilm und Medien GmbH

Neues Förderprogramm für hessische Filmschaffende

Die HessenFilm und Medien und das ZDF/Das kleine Fernsehspiel starten gemeinsam das Förderprogramm "Fifty-Fifty" mit dem Ziel, junge Talente in und aus Hessen zu fördern.

Die Vereinbarung richtet sich an Filmtalente der Bereiche Regie, Buch und Produktion und zielt besonders auf zeitgenössische Projekte, die formal sowie inhaltlich neue Wege gehen. Unter-stützt werden TV-Produktionen, Webserien und digitale Medienproduktionen verschiedener Genres: Dokumentar-, Animations- und Spielfilme bzw. -serien sowie Hybridformen mit einer Gesamtlänge ab 40 Minuten.

Die Herstellung soll durch in Hessen beheimatete Produktionsfirmen erfolgen und trägt so der strategischen Grundausrichtung der HessenFilm Rechnung, vor allem den regionalen Filmnachwuchs und so mittelbar die Strukturen am Standort zu stärken.

"Die Kooperation bietet hessischen Filmschaffenden die Möglichkeit, ihre Projekte gemeinsam mit einer der innovativsten Fernsehredaktionen in Deutschland umzusetzen. Hiervon verspreche ich mir nachhaltige Impulse für unseren Film- und Medienstandort und eine erhöhte Sichtbarkeit filmischer Handschriften aus Hessen", so Anna Schoeppe, Geschäftsführerin der HessenFilm und Medien.

Vereinbart ist eine Finanzierung von insgesamt bis zu einer Million Euro pro Jahr, die von ZDF und der HessenFilm paritätisch getragen wird und auf mehrere Projekte verteilt werden kann.

"Die Förderung von Talenten aus Hessen durch unsere Redaktion Das kleine Fernsehspiel hat beim ZDF eine lange Tradition. Umso mehr freut es uns gemeinsam mit der HessenFilm durch die Fifty-Fifty-Vereinbarung junge Filmschaffende in der Region jetzt noch aktiver unterstützen zu können", so Frank Zervos, ZDF-Hauptredaktionsleiter Fernsehfilm/Serie I.

Für eine "Fifty-Fifty"-Förderung der HessenFilm qualifizieren sich Vorhaben, bei denen es bereits ein redaktionelles Engagement des Kleinen Fernsehspiels gibt. Durch die Vereinbarung sollen Entscheidungs- und Finanzierungsprozesse für hessische Nachwuchsprojekte vereinfacht und beschleunigt werden.

"Mit Filmen wie "Born in Evin", "Toubab" oder "Le Prince" ist unsere Zusammenarbeit mit der HessenFilm in den letzten Jahren bereits sehr erfolgreich. Nun haben wir uns vorgenommen, Projekte aus Hessen noch zügiger umsetzbar zu machen und dabei besonders auch Vorhaben im Rahmen unserer Formatwerkstatt Quantum zu ermöglichen", so Burkhard Althoff, Leiter des Kleinen Fernsehspiels.

Das neue Förderprogramm startet mit der Vergabesitzung der HessenFilm im April 2022 und ist zunächst auf einen Zeitraum von vier Jahren angelegt.


Über HessenFilm und Medien

Als erste Ansprechpartnerin in Sachen Filmförderung stärkt die HessenFilm und Medien die hessische Film- und Medienbranche und hilft dem Land, seine Position als Kultur- und Wirt-schaftsstandort für die Zukunft weiter auszubauen. Sie unterstützt sowohl die künstlerische wie auch die kommerzielle Qualität von Filmproduktionen, um optimale Bedingungen für die hessi-sche Kreativwirtschaft zu schaffen. Gesellschafter der HessenFilm und Medien GmbH sind das Land Hessen (90 Prozent) und der Hessische Rundfunk (zehn Prozent). Mehr Informationen unter: www.hessenfilm.de