HessenFilm und Medien GmbH

HessenFilm startet mit Branchenqualifizierungs- und Weiterbildungsprogramm STEP

Zum 2. September startet das neue Branchenqualifizierungs- und Weiterbildungsprogramm STEP der HessenFilm und Medien.

Branchenqualifizierungs-und Weiterbildungsprogramm STEP

Das in Deutschland einzigartige Programm unterstützt Studierende, Film- und Medien Alumni sowie Quereinsteiger und Quereinsteinsteigerinnen auf ihrem Weg in die Filmbranche. Damit verbindet die HessenFilm Nachwuchs- und Standortförde-rung mit dem Ziel, dem Fachkräftemangel in Hessen ein effektives und nachhaltiges Förderinstrument entgegenzusetzen.

Neben der Theorie ist eine praktische Ausbildung essenziell, um im Berufsalltag der Filmbranche bestehen zu können. Die HessenFilm setzt hier mit STEP an und unterstützt mit dem nach-haltigen Förderinstrument die Vermittlung praktischer Ausbildungsinhalte in der Filmbranche und am Set.

Drei Säulen für starken Nachwuchs und individuelle Weiterbildung
Über die Branchenqualifizierung (1) können Unternehmen und Institutionen finanzielle Mittel in Höhe von bis zu 1.900 Euro Zuschuss pro teilnehmende Person und Monat beantragen, um Nachwuchs in Projekte und am hessischen Standort einzubinden. Bereits etablierten Filmschaffenden und Quereinsteigern und Quereinsteigerinnen subventioniert STEP Weiterbildungskosten von bis zu 1.500 Euro für eine einzelne Weiterbildung (2), um ihr Wissen und ihre Qualifikation weiter auszubauen. Das Autor*innenstipendium (3) als weiterer Teil des Programms unterstützt Nachwuchs-Filmautorinnen sowie Autoren bei der Entwicklung neuer Stoffe mit monat-lich 1.500 Euro über eine Laufzeit von zehn aufeinander folgenden Monaten.

HessenFilm-Geschäftsführerin Anna Schoeppe betont: "STEP ist in enger Zusammenarbeit mit der Branche entstanden und deckt die Bedarfe und Bedürfnisse von Kreativen wie Unternehmen gleichermaßen ab. Mit einem niedrigschwelligen Zugang, einem klaren Fokus auf Diversität und faire Arbeitsbedingungen in der Branche wollen wir den Nachwuchs dabei unterstützen, sich innerhalb der verschiedenen Gewerke im Filmland Hessen zu etablieren. STEP ist eine wichtige Antwort auf den Fachkräftemangel. Auch Autoren und Autorinnen sowie bereits etablierte Filmschaffende und Quereinsteiger profitieren durch Stipendien und Weiterbildungen von STEP."

Hintergrund zur Entwicklung des neuen Förderprogramms ist der Fachkräftemangel am Standort. Für viele Berufe am Set gibt es keine oder wenige klassische Ausbildungswege, wie etwa in den Bereichen Ton, (Motiv-) Aufnahmeleitung oder Maske und Szenenbild. Aber auch andere Gewerke, in denen es einen Nachwuchsmangel gibt, sollen mit STEP gestärkt werden. Bereits bei der Entwicklung der Maßnahme war die hessische Filmbranche eingebunden. Ein ständiger Beirat mit Branchenvertreter*innen begleitet die STEP Programmentwicklung.

Ebenso setzt sich die HessenFilm für eine soziale und faire Beschäftigung der Programmteilnehmer*innen ein und bindet die Fördermittel der Branchenqualifizierung (1) an die Zahlung des gesetzlichen Mindestlohns.

Weitere Informationen zum Branchenqualifizierungs- und Weiterbildungsprogramm STEP finden Sie auf unserer Website unter hessenfilm.de/STEP sowie im MERKBLATT Hessen STEP.

 

Über HessenFilm und Medien
Als erste Ansprechpartnerin in Sachen Filmförderung stärkt die HessenFilm und Medien die hessische Film- und Medienbranche und hilft dem Land, seine Position als Kultur- und Wirtschaftsstandort für die Zukunft weiter auszubauen. Sie unterstützt sowohl die künstlerische wie auch die kommerzielle Qualität von Filmproduktionen, um optimale Bedingungen für die hessische Kreativwirtschaft zu schaffen. Gesellschafter der HessenFilm und Medien GmbH sind das Land Hessen (90 Prozent) und der Hessische Rundfunk (zehn Prozent).


Diese Pressemitteilung steht hier zum Download bereit.