HessenFilm und Medien GmbH

Hessischer Film- und Kinopreis 2018

Am 12. Oktober 2018 fand die 29. Ausgabe des Hessischen Film- und Kinopreises erneut in der Alten Oper Frankfurt statt. Der Gewinner des Abends in der Kategorie Spielfilm war Miguel Alexandre mit "Arthur & Claire", Dr. Ina Knobloch freute sich für "Die Akte Oppenheimer" über die Trophäe in der Kategorie Dokumentarfilm und Peter Meister für seinen Kurzfilm "Menschenjagd". Kristl Philippi und Klaus Stern wurden für ihr Drehbuch "Wolf of Kassel" ausgezeichnet und Matthias Lawetzky gewann den Hochschulfilmpreis für "Appalachian Holler".

Die Produzentin Dr. Lisa Blumenberg wurde mit dem Sonderpreis für "Bad Banks" ausgezeichnet.

Der zum zweiten Mal vergebene Newcomerpreis ging an Isabel Gathof und Matthias Brandt erhielt den Ehrenpreis des Ministerpräsidenten. Lena Urzendowsky und Thomas Schmauser wurden beide mit dem Hessischen Fernsehpreis als Beste Schauspielerin und Bester Schauspieler in "Der große Rudolph" prämiert.

Die Verleihung wurde zum wiederholten Male von Jochen Schropp moderiert. Ason und The Jackson Singers waren die diesjährigen musikalischen Music-Acts.

Die Jurybegründungen zu den Preisträgern des Film- und Kinopreises 2018.

Laudatorin Ronja von Rönne (links)©Markus Nass
Laudatorin Pegah Ferydoni©Markus Nass
Laudator Kida Khodr Ramadan©Markus Nass
Laudatorin Dunja Hayali©Markus Nass
Ehrenpreisträger 2018 Matthias Brandt©Markus Nass
Die beiden Laudatoren Mitri Sirin und Dennenesch Zoudé©Markus Nass
Britta Hammelstein und Golo Euler, beide nominiert in der Kategorie Schauspiel©Markus Nass
Das Team von "Der große Rudolph": Lena Urzendowsky, Thomas Schmauser (beide nominiert in der Kategorie Schauspiel) und Hannelore Elsner©Markus Nass
Paula Beer, nominiert als Beste Schauspielerin©Markus Nass
"Bad Banks"-Regisseur Christian Schwochow©Markus Nass
Esther Schweins©Markus Nass
Albrecht Schuch©Markus Nass
Peter Meister wurde für seinen Kurzfilm "Menschenjagd" mit dem Hessischen Filmpreis ausgezeichnet.©Markus Nass
Isabel Gathof erhält den Newcomerpreis 2018 von Kunstminister Boris Rhein.©Markus Nass
hr-Intendant Manfred Krupp (rechts) überreicht Thomas Schmauser den Preis für den Besten Schauspieler für "Der große Rudolph"©Markus Nass
Kunstminister Boris Rhein (Mitte) überreicht Matthias Lawetzky von der Hochschule für Gestaltung Offenbach den Preis für den Besten Hochschulfilm. Jochen Schropp, Luise Bähr (rechts)©Markus Nass
Die Wiesbadener Band Ason sorgte für musikalische Unterhaltung.©Markus Nass
Klaus Stern und Kristl Philippi erhalten den Preis für das Beste Drehbuch "Wolf of Kassel" (links). Jochen Schropp und Nadav Schirman (rechts)©Markus Nass
Lena Urzendowsky erhält den Preis als Beste Schauspielerin für "Der große Rudolph". Kida Khodr Ramadan, Jochen Schropp, hr-Intendant Manfred Krupp©Markus Nass
Jochen Schropp und Special Guest Michael Madsen©Markus Nass
Die Preisträger der Hessischen Kinokulturpreise 2018.©Markus Nass
Jochen Schropp, Paula Beer und "Bad Banks"-Regisseur Christian Schwochow (v.l.n.r.)©Markus Nass
Der Sonderpreis geht an Produzentin Dr. Lisa Blumenberg für die Serie "Bad Banks". ZDF-Redakteurin Carolin von Senden, Jochen Schropp, Dr. Lisa Blumenberg, Albrecht Schuch, Oliver Kienle (v.l.n.r.)©Markus Nass
Mitri Sirin (links) und Dunja Hayali (rechts) übergeben Dr. Ina Knobloch den Preis für den Besten Dokumentarfilm "Die Akte Oppenheimer"©Markus Nass
Miguel Alexandre (Mitte) erhält den Preis für den Besten Spielfilm "Arthur & Claire". Laudatorin Dennenesch Zoudé (links), Moderator Jochen Schropp (rechts)©Markuss Nass
Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier verleiht den Ehrenpreis.©Markus Nass
Überraschungsgast Olli Dietrich alias Dittsche©Markus Nass
Ehrenpreisträger Matthias Brandt©Markus Nass
Die Preisträger des Hessischen Film- und Kinopreises 2018©Markus Nass
Kinder, Kino
Die Preisträger des Hessischen Film- und Kinopreises 2018©saBee Sabine Imhof