HessenFilm und Medien GmbH

Zweite Abspiel-Förderrunde 2018

Jury vergibt 590.000 Euro an Festivals und Filmreihen

Die Förderergebnisse der zweiten Abspielrunde im Jahr 2018 stehen fest

Die HessenFilm fördert im Rahmen der zweiten Abspiel-Förderrunde des Jahres insgesamt 28 Abspielprojekte mit einer Summe von rund 590.000 Euro. Die höchste Fördersumme der Runde wandert nach Nordhessen: Das 36. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofestival erhält 140.000 Euro. Mit 65.000 Euro folgen das Wiesbadener exground filmfest, dessen aktuelle Ausgabe noch bis zum 25. November läuft, und die Nippon Connection mit 55.000 Euro.

Hessen punktet mit vielen sehr erfolgreichen Filmfestivals. Nippon Connection ist etwa das größte Filmfest für japanischen Film weltweit; exground gehört zu Deutschlands wichtigsten Filmfestivals für internationale, unabhängige Produktionen.

Und auch kleinere Festivals begeistern ihr Publikum: So bringen das Africa Alive-Festival (11.000 Euro Fördersumme), das New Generations – Independent Indian Film Festival (2.000 Euro) oder das Marburger OpenEyes Filmfest (10.000 Euro) Abwechslung in das Festivalgeschehen.

Die Jury unter Vorsitz von HessenFilm Geschäftsführer Hans Joachim Mendig hat zudem Fördergelder für acht Film-Reihen und Veranstaltungen beschlossen.

Alle Förderergebnisse der zweiten Abspiel-Jurysitzung gibt es hier in der Übersicht.