HessenFilm und Medien GmbH

Why are we (not) creative feiert Hessenpremiere

In Anwesenheit des Regisseurs im Freiluftkino Frankfurt

© Rise And Shine Cinema

v. l. n. r.: Sabine Bubeck-Paaz (ARTE), Glacier Kwong, Hermann Vaske © Studio Luxenburger

Am 19. August fand die Hessenpremiere von Hermann Vaskes neuem Film Why are we (not) creative im Freiluftkino Frankfurt statt.

Gerahmt wurde die Filmvorführung von einem Bühnengespräch zwischen dem Regisseur und der politischen Aktivistin Glacier Kwong (Hongkong).

Why are we (not) creative? ist die Fortsetzung von Hermann Vaskes einzigartigem Dokumentarfilm Why are we creative? (2018) und der zweite Teil seiner Trilogie auf der Suche nach den Geheimnissen der Kreativität.

Dieses Mal befragt er Künstler*innen, Aktivist*innen und Denker*innen zusammen mit dem US-amerikanischen Schauspieler Michael Madsen (Once Upon A Time in Hollywood) nach den Killern ihrer Kreativität.

Uns begegnet erneut eine große Bandbreite herausragender Kreativer, von Marina Abramovic, Shirin Neshat, Joshua Wong, Michael Madsen, über Björk, David Bowie, Pussy Riot, T.C. Boyle, Isabella Rossellini, Willem Dafoe, Andreas Dresen, Ai Weiwei, Diane Kruger, Julian Schnabel, bis hin zu Sean Penn, Jim Jarmusch, Vivienne Westwood, Dennis Hopper uvm.

Der offizielle Kinostart ist am 23. September.

 

Zum Trailer