HessenFilm und Medien GmbH

"Why Are We Creative: The Centipede’s Dilemma" feiert Deutschlandpremiere

Blixa Bargeld, Hermann Vaske und Stefan Kloos präsentieren das Ergebnis einer 30-jährigen Reise

Blixa Bargeld liest "Warum Klassiker lesen" des italienischen Schriftstellers Italo Calvino © saBee Sabine Imhof

30 Jahre lang reiste Regisseur Hermann Vaske um die Welt um die Frage aller Fragen zu stellen: Warum sind Sie kreativ? Das Ergebnis dieser Reise sind Antworten der weltweit anerkanntesten und namhaftesten Kreativen: Von Ai Weiwei, Björk, Wim Wenders, Yoko Ono, David Lynch zu David Bowie. Am Samstag, den 29. September feierte der zugehörige Film zum Projekt Deutschlandpremiere im Deutschen Filminstitut in Frankfurt.

Zusammen mit Ehrengast Blixa Bargeld, der mit dem italienischen Musiker Teho Teardo für die Filmmusik verantwortlich ist, Regisseur Hermann Vaske, Stefan Kloos des Berliner Verleihs Rise and Shine Cinema, Oliver Schwebel, Geschäftsführung der Wirtschaftsförderung Frankfurt, und Kathrin Ahrens von FILM in FRANKFURT wurde der Film von einem anschließenden Filmgespräch begleitet. Unter reger Teilnahme des Publikums gingen Hermann Vaske und Stefan Kloos dem Geheimnis des Ursprungs der Kreativität weiter auf den Grund.

Die großen Stars auf der Leinwand antworten mal künstlerisch, intellektuell, philosophisch oder wissenschaftlich. Das filmische Ergebnis ist ein Loblied auf die Kreativität und ein Appell an die Kräfte der Phantasie.  

Zusätzlich zur Premiere des Films ist die zugehörige Ausstellung "Why are you creative?" noch bis zum 4. November im Museum für Kommunikation in Frankfurt zu sehen.

"Why Are We Creative: The Centipede’s Dilemma" startet am 4. Oktober in den deutschen Kinos.