HessenFilm und Medien GmbH

Weltpremiere von "Yves' Versprechen" auf dem IDFA in Amsterdam

Das Langfilmdebüt von Melanie Gärtner wird seine Weltpremiere auf dem International Documentary Film Festival Amsterdam (IDFA) feiern.

Yves' Bruder Rostand in Kamerun. © Pola Sell

Der Film ist aus 3886 Einreichungen für die "IDFA Competititon for First Appearance" ausgewählt worden. Das IDFA (15.-26. November) ist das größte Dokumentarfilm Festival der Welt und wird seit 1988 jährlich in Amsterdam veranstaltet.

"Yves‘ Versprechen" ist ein Film über Familie, den Traum von Europa und die Unmöglichkeit aufzugeben. Frustriert von einem korrupten System verlässt Yves seine Heimat Kamerun, um sein Glück in Europa zu suchen. Doch der Weg ist schwieriger als erwartet. Seit acht Jahren ist Yves unterwegs. Hinter sich gelassen hat er all jene Menschen, die ihm etwas bedeuten: Seinen kleinen Bruder, der darauf wartet, dass Yves ihn nach Europa holt. Den alten Vater, der all seine Hoffnung darauf setzt, dass sein Sohn ihm ein Hörgerät besorgt. Und seine Schwester Annie, die seit seinem Fortgehen die Familie zusammenhält.

Der Film von Melanie Gärtner wurde von der Frankfurter Stoked Film produziert und von HessenFilm und Medien gefördert.