HessenFilm und Medien GmbH

Visionale19

Krönender Abschluss in Hessens Festivalkalender

© Visionale

Die Visionale19, eines der größten Film- und Medienfestivals für junge Filmschaffende, lässt Hessens abwechslungsreiche Festivallandschaft vor dem Jahreswechsel noch einmal aufblühen. Das Festival, das zu den ältesten der hessischen Geschichte zählt, bietet jungen Talenten der Filmszene bis einschließlich 27 Jahren die Chance, filmische Eigenproduktionen einem breiten Publikum unter professionellen Bedingungen zu präsentieren.

Das Festival findet vom 29. November bis 1. Dezember im Frankfurter Gallus Theater statt. Gezeigt werden mehr als 80 Filme aller Genres in fünf unterschiedlichen Sektionen. Unter dem diesjährigen Sonderthema Nur mal kurz die Welt retten werden Filme zu sehen sein, die sich mit unterschiedlichen Themen wie Recycling, häuslicher Gewalt oder dem Internet auseinandersetzen.

Damit leistet das Festival einen nachhaltigen Beitrag zur Förderung der Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Durch das etablierte Festival erhalten eine Vielzahl an vielversprechenden Talenten aus Hessen eine Plattform, die zum freien Experimentieren und Diskutieren einlädt.

Darüber hinaus stellt das Festival Preise für die besten Filme bereit. Vergeben werden diese von einer Fachjury, der auch Robert Hertel angehört. Der freie Produzent, Produktions- und Aufnahmeleiter wirkte unter anderem an Projekten wie "Tatort", "Taunuskrimi" und der von Netflix veröffentlichten Serie "Skylines" mit.

Das vollständige Festivalprogramm gibt es hier.

Die HessenFilm fördert die diesjährige Festivalausgabe mit insgesamt 5.000 Euro.