HessenFilm und Medien GmbH

Startschuss für den 18. kinoSommer hessen

Filme auf Hessen-Tour

© Film- und Kinobüro e.V.

An diesem Mittwoch (19. Juni) startet die diesjährige Ausgabe des kinoSommer hessen. Zur Eröffnung des traditionellen Sommerprojekts lädt das Film- und Kinobüro Hessen e.V. auf das Weingut Joachim Flick in Flörsheim-Wicker, dem "Tor zum Rheingau", ein. In entspannter Atmosphäre, bei einem Glas Wein und verschiedenen Grillspezialitäten startet die hessische Filmreihe mit dem Publikumserfolg Bohemian Rhapsody, der bei der Verleihung der Academy Awards mit vier Oscars ausgezeichnet wurde. Los geht es um 21.30 Uhr (Filmbeginn 22.15 Uhr).

Unter dem Motto Kino und Orte miteinander verbinden präsentiert das Film- und Kinobüro bis Oktober an insgesamt 33 Tagen eine Vielzahl von internationalen sowie nationalen Filmproduktionen. Der kinoSommer hessen zeigt das Land mit seiner ganzen Vielfalt und lädt das Publikum dazu ein, bekannte Filme in außergewöhnlichen Locations fernab des klassischen Kinos neu zu erleben. Dazu zählen unter anderem der große Schlosshof in Laubach oder das Museum Modern Art in Hühnfeld.

Neben internationalen Filmen aus Hollywood wie Greenbook und Magische Tierwesen und wo sie zu finden sind, zeigen die Veranstalter*innen natürlich auch deutsche Produktionen. Zu sehen gibt es unter anderem Der Junge muss an die frische Luft und Gundermann, der beim Deutschen Filmpreis mit sechs Auszeichnungen geehrt wurde. Der von der Kritik und vom Publikum gefeierte Film über den DDR-Musiker Gerhard Gundermann wird am Domplatz in Geisenheim vorgeführt.

Für ein abwechslungsreiches Kinderfilmprogramm mit Feuerwehrmann Sam und Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer ist darüber hinaus gesorgt.

Als besonderes Programmhighlight wird wie jedes Jahr im Kloster Eberbach der dort gedrehte Klassiker Der Name der Rose gezeigt.

Die HessenFilm fördert den diesjährigen kinoSommer hessen mit insgesamt 24.000 Euro.
Alle Informationen zum Projekt sowie das vollständige Filmprogramm gibt es hier.