HessenFilm und Medien GmbH

See der Freude: Nominierung für den Deutschen Kurzfilmpreis

Hessischer Kurzfilm im Rennen um die goldene Lola

Am 20. November wird im Kleinen Saal der Elbphilharmonie Hamburg der Deutsche Kurzfilmpreis von Kulturstaatsministerin Monika Grütters verliehen. Im Rennen um den Preis sind insgesamt zwölf Kurzfilme, die die erste Auswahlrunde aus 247 wettbewerbsfähigen Einreichungen gemeistert haben.

Unter den Nominierten ist auch er hessische Kurzfilm See der Freude von Aliaksei Paluyan, der im vergangenen Jahr bereits zahlreiche Preise entgegennehmen durfte.

Aliaksei Paluyan kann sich gleich aus mehrfachem Grund über die Nominierung freuen: diese ist geht bereits mit einer Prämie in Höhe von bis zu 15.000 Euro einher, die auf den potentiellen Gewinn in Höhe von bis zu 30.000 Euro angerechnet wird. Die Preisgelder müssen für die "Herstellung eines Films mit künstlerischem Rang" verwendet werden.

Wir drücken die Daumen und gratulieren dem gesamten Team!

 

Zu den Erfolgsmeldungen:

"See der Freude" weiterhin auf Erfolgskurs: Hessischer Kurzfilm auf dem Odense International Film Festival

Preisregen für "See der Freude": Hessischer Kurzfilm wird mit sechs Preisen ausgezeichnet

"See der Freude" auf dem 41. Clermont-Ferrand Short Film Festival

"See der Freude" auf dem 25. Palm Springs International Short Fest