HessenFilm und Medien GmbH

Schauspielerin Anke Sevenich realisiert Regie-Debüt

Drehschluss in Dorfweil

© Daniel Dornhöfer

Die Dreharbeiten zum Regie-Debütfilm der Frankfurter Schauspielerin und Drehbuchautorin Anke Sevenich sind nach nur fünf Tagen in Frankfurt und im Hintertaunus erfolgreich beendet worden. Die Frankfurter Produktionsfirmen Schöpferische Höhe sowie ausführend Neopol Film übernehmen die Realisation des Kurzfilms Klabautermann.

Die HessenFilm hat in dieser Woche das Set des Dramas in Dorfweil (Schmitten) besucht: Mit Emma Bading (Meine teuflisch gute Freundin), Waldemar Kobus (Der Hauptmann) sowie Hans-Heinrich Hardt (SOKO Wismar) in zentralen Rollen, erzählt der Kurzfilm von der ungewöhnlichen Freundschaft zwischen dem alten Eugen und der jungen Pflegerin Miranda. Auch Christina Geisse, Ilona Schulz, Emrah Erdogru und Jörg Zick sind mit von der Partie.

Beim Setbesuch in Dorfweil sagte Regisseurin Anke Sevenich: "Ich freue mich riesig über die Zusammenarbeit mit den beiden Hauptdarstellern Emma Bading und Hans-Heinrich Hardt und darüber, dass wir in der aktuellen Zeit zur Diskussion um den Gesellschaftlichen Umgang mit dem Tod, sowie zur Situation des Pflegeberufs beitragen dürfen."

Sevenichs Debüt handelt vom Leben am Lebensende und behandelt damit ein wichtiges, gesellschaftlich relevantes Thema. Klabautermann wurde als Grüne, nachhaltige Produktion in Zusammenarbeit mit hessischem Team und Dienstleistern umgesetzt. So fungierte Helen Dreesen als 1. Aufnahmeleiterin, die erst kürzlich durch das Green Shooting Seminar der HessenFilm ihre Kompetenzen dazu umfangreich erweitern konnte.

Die federführende Produktion übernimmt die Frankfurter Neopol Film: "Kurzfilme sind eine großartige Gelegenheit für die jungen Generation an Filmschaffenden in Hessen Routine und Kompetenzen zu entwickeln und zu erweitern, sich auch mal in neuen, schwierigeren Rollen auszuprobieren. Somit freuen wir uns sehr diesen, wenn auch kleinen, aber wichtigen Beitrag zur Nachwuchsförderung beitragen zu können," so Produzent Tonio Kellner, Neopol Film.

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Dreharbeiten beginnt nun die Postproduktion. Der Film soll bis Oktober fertiggestellt werden, um dann neben einer Hessen-Premiere auf Filmfestivals weltweit sein Publikum zu finden.

Klabautermann wird gefördert von der HessenFilm und Medien mit einer Fördersumme von 50.000 Euro sowie von der EKHN Stiftung.