HessenFilm und Medien GmbH

Remake. Frankfurter Frauen Film Tage

Zweite Festivalausgabe startet am 26. November

Mit über zwanzig Filmfestivals pro Jahr zeichnet sich das Land Hessen mit einer vielseitigen und üppigen Festivallandschaft aus. Seit 2018 gibt es nun auch ein Frauenfilmfestival hierzulande. Aber auch deutschlandweit stellt sich Remake. Frankfurter Frauen Film Tage nach nur einer Ausgabe als eines der wichtigsten Frauen-Filmfestivals heraus.

Ein besonderes Augenmerk des Festivals liegt auf der Verschränkung von Vergangenheit und Gegenwart. So werden alte und neue Filme gezeigt und ein Begleitprogramm mit Einführungen, Kommentaren, Gesprächen oder Diskussionsrunden geboten.

Die diesjährige Ausgabe von Remake findet vom 26. November bis 1. Dezember in Frankfurt am Main statt und zeigt sechs Tage lang Werke bedeutender Filmemacherinnen, die häufig weniger Aufmerksamkeit erfahren als ihre männlichen Kollegen. Auch sind die filmischen Arbeiten von Frauen häufig weniger gut bewahrt. Hier setzt Remake an: Das Festival präsentiert die Arbeiten von Frauen aus Geschichte und Gegenwart und zeigt ihre Sicht auf die Geschichtsschreibung, die leider viel zu wenig bekannt ist.

In diesem Jahr widmet sich Remake drei Schwerpunkten:
Schwerpunkt 1: Geschichtsanschauung. HerStory im Kino: Film und Kino als Formen und Orte der Geschichtsschreibung aus der Perspektive von Frauen
Schwerpunkt 2: KIWI – Kino Women International
Schwerpunkt 3: Filmemacherin, Malerin und Fotografin Ella Bergmann-Michel (1895-1971)

Zudem steht die Geschichte des queer cinema im Fokus der Festivalausgabe.

Initiiert wurde Remake von der Kinothek Asta Nielsen. Die traditionsreiche Frankfurter Institution hat das Festival 2018 pünktlich zum 100-jährigen Jubiläum des Frauenwahlrechts ins Leben gerufen. So erweitert sie die Zugänglichkeit ihrer feministischen Filmarbeit auf ein großes Publikum über die Grenzen Frankfurts und auch Hessens hinaus. In diesem Jahr feiert die Kinothek Asta Nielsen ihr 20-jähriges Jubiläum. Wir gratulieren und bedanken uns für den unermüdlichen Einsatz!

 

Hier geht es zur Festival-Website.