HessenFilm und Medien GmbH

"Petting statt Pershing" feiert Premiere

Langfilmdebüt von Petra Lüschow ab 5. September im Kino

Schauspielerin Anna Florkowski in "Petting statt Pershing" © Jutta Pohlmann

In Anwesenheit der Regisseurin Petra Lüschow feiert die Komödie Petting statt Pershing am kommenden Mittwoch, den 28. August 2019, Premiere im Pali Kino in Darmstadt. Zu diesem Anlass haben sich zudem die Darsteller*innen Anna Florkowski, Florian Stetter, Christina Große und Thorsten Merten angekündigt.

Nach seiner Deutschlandpremiere im Rahmen der Hofer Filmtage in Bayern und seiner US-Premiere auf dem Cleveland International Film Festival, wo Petra Lüschow den Preis für die Beste Regie entgegennehmen durfte, kehrt Petting statt Pershing zu seinen hessischen Wurzeln zurück. Einen Großteil der dreißigtägigen Dreharbeiten fanden unter anderem in Darmstadt, Babenhausen und Frankfurt am Main statt.

Zum Film: BRD 1983 - Die Grünen ziehen zum ersten Mal in den Bundestag ein und die linksalternative Bewegung erreicht die Provinz - auch die hessische. Hier lebt die 17-jährige Ursula (Anna Florkowski). Sie ist schlau, neugierig und allen zu viel, denn sie stellt skeptische Fragen zur eingeschlafenen Ehe der Eltern und Opas Vergangenheit im Zweiten Weltkrieg. Als der neue charismatische Lehrer Siegfried Grimm (Florian Stetter) mit neuen Methoden in Hessen ankommt, verliebt sich Ursula Hals über Kopf. Zu dumm, dass Grimm zwar das ganze Dorf sexuell befreit, nur Ursula nicht...

Ab dem 5. September läuft Petting statt Pershing im Kino. Den Trailer gibt es hier zu sehen. Wer zur Premiere kommen mag, findet hier noch Tickets.

Die HessenFilm unterstützte die Produktion des Films mit insgesamt 390.000 Euro.