HessenFilm und Medien GmbH

"Morris aus Amerika" feiert Weltpremiere auf dem Sundance Film Festival

Traumstart für den Spielfilm "Morris aus Amerika" von Regisseur Chad Hartigan!

Trailer zu "Alles was kommt" (frz. "L'Avenir")

Trailer zu "Alles was kommt" (frz. "L'Avenir")

Bild: "Morris aus Amerika" © Lichtblick Media GmbH / Beachside © Lichtblick Media/Beachside

Nachdem Hartigan bereits 2013 mit seinem Film "This is Martin Bonner" den Publikums-Preis des Sundance Film Festivals gewann, kehrt er nun mit seinem neuen Spielfilm "Morris aus Amerika" zu dem renommierten Festival in Utah zurück. Seine von Hessen geförderte Coming Of Age-Geschichte feiert am 22. Januar Weltpremiere im Wettbewerbsprogramm. Das Sundance Film Festival ist neben dem New York Film Festival das wichtigste internationale Filmfestival der Vereinigten Staaten.

Zum Film: HipHop-Fan Morris zieht von den USA ausgerechnet nach Deutschland. Er ist 13 Jahre alt, dunkelhäutig, übergewichtig und zum ersten Mal verliebt: in Kati aus dem Jugendzentrum. Alles gar nicht so einfach, selbst wenn man sich für den nächsten Notorious B.I.G hält.

Der Titelheld der deutsch-amerikanischen Koproduktion wird von Neuentdeckung Markees Christmas gespielt. Außerdem standen Craig Robinson, Carla Juri und Eva Löbau vor der Kamera von Sean McElwee.

Die Filmcrew drehte unter anderem am Frankfurter Dornbusch und wurde bei ihren Dreharbeiten von der Film Commission Hessen unterstützt.

"Morris aus Amerika" ist eine Produktion der Lichtblick Media GmbH in Ko-Produktion mit Beachside-Films, Indi-Film und dem SWR. Den Weltvertrieb hat Visit Films übernommen. Der farbfilm verleih wird den Film 2016 in die deutschen Kinos bringen.