HessenFilm und Medien GmbH

Michael Madsen erhält Bembel-Award bei Special Screening von "Why Are We Creative?"

Der Hollywood-Schauspieler hat bereits in drei von Hessen geförderten Projekten mitgewirkt, die alle unter der Produktion und Regie von Hermann Vaske entstanden sind.

Michael Madsen und Hermann Vaske beim Film For Change Award beim Santa Fe Film Festival 2016.

© Hermann Vaske's Emotional Network

Die HessenFilm wird Michael Madsen am Mittwoch, den 10. Oktober, den Bembel-Award verleihen. Neben Bra Wars - Hollywood ’s Affair with the Bra (2014) mit Jean Paul Gaultier und Camille Paglia hat Madsen auch in Dennis Hopper: Uneasy Rider (2016) mit Diane Kruger und Julian Schnabel sowie aktuell in Why Are We Creative: The Centipede's Dilemma (2018) mitgewirkt. Alle drei Filme entstanden aus der Feder des Wahl-Frankfurters Hermann Vaske, der hier seine Kreativ Boutique Hermann Vaske's Emotional Network führt.

Michael Madsen schafft mit seinem Wirken eine Brücke zwischen der lokalen hessischen Filmbranche und Hollywood und steht symbolisch für die Attraktivität des hiesigen Filmstandorts für internationale Produktionen. Er zählt mit über 250 Filmen zu den meistbeschäftigten lebenden US-Schauspielern und ist der Mime für alle Fälle – Bad Boy (Reservoir Dogs), Frauenschwarm (Thelma & Louise), liebenswerte Vaterfigur (Free Willy) – und wird kommendes Jahr erneut in alter Tarantino-Manier neben Leonardo DiCaprio, Brad Pitt und Al Pacino in Once Upon a Time in Hollywood zu sehen sein.

Madsen ist zudem einer von über 1.000 Kreativen, die Hermann Vaske auf die Frage „Why are you creative?“ geantwortet hat. Seit drei Jahrzehnten stellt der Autor und Filmemacher die Frage, was uns antreibt, uns ausmacht, warum wir kreativ sind. David Bowie, Nelson Mandela, Vivienne Westwood und Yoko Ono sind nur wenige der prominenten Antwortengeber. Der dazugehörige Film Why are we creative? The Centipede’s Dilemma wird von der HessenFilm unterstützt und feierte seine Weltpremiere bei den Filmfestspielen von Venedig.

Der Film läuft seit dem 4. Oktober in den Kinos.

Weitere Special Screenings finden am

•    16.10. in Cottbus, Oben Kino um 19:00 Uhr
•    24.10. in Ludwigsburg, Calligari um 20:00 Uhr, in Anwesenheit von Hermann Vaske
•    18.11. in Heidelberg, Karlstorkino um 19:00 Uhr

statt.

Weitere Infos gibt es hier.