HessenFilm und Medien GmbH

LICHTER on Demand

13. LICHTER Filmfest findet vom 21. bis 26. April online statt

Gerade sollte die Filmfestival-Saison richtig starten, da macht die Corona-Pandemie zahlreichen Veranstalter*innen einen Strich durch die Rechnung. Allerhand Filmfestivals sehen sich gezwungen auf die Corona-Krise zu reagieren, müssen absagen oder auf unbekannte Zeit verschieben (wir haben Unterstützungsmöglichkeiten für hessische Festivals, Reihen und Veranstaltungen hier zusammengefasst).

Das Team des Lichter Filmfest Frankfurt International hat nun sein mühsam und liebevoll geplantes Festival kurzfristig ins Netz verlegt. Vom 21. bis 26. April findet das renommierte Festival gemäß dem Credo Social-Distancing online statt, "um die Zeit der Selbst-Isolation mit Filmkultur zu beleben und gemeinsam solidarisch zu handeln". Gezeigt werden Filme des Programms on-demand für eine Leihgebühr in Höhe von 8 Euro. Diese sind dann ebenso wie Gesprächsformate über den sechstägigen Festival-Zeitraum abrufbar. Solidarisch aufgeteilt werden die Einnahmen zwischen Festival, Verleihern und den Festivalkinos.

Und auch von der heimischen Couch aus lädt das Lichter Festival zum Mitmachen ein: etwa über das Online-Voting, das den besten regionalen Kurzfilm kürt oder die Daumenkino-Challenge. Außerdem bringen diverse Podcasts und Videokonferenzen zum diesjährigen Festival-Thema "Macht" die Lichter-Festival-Stimmung ins Wohnzimmer.

Die zweite Auflage des Kongresses Zukunft Deutscher Film jedoch wird voraussichtlich erst im Herbst stattfinden können. Um die Zeit bis dahin zu vertreiben, soll im April ein Podcast rund um filmpolitische Themen entstehen.

Weitere Informationen gibt es auf der Festival-Homepage.