HessenFilm und Medien GmbH

Kinostart "The Expert at the Card Table. Looking for Erdnase"

Doku-Drama von Hans-Joachim Brucherseifer auf Tour

© Fourmat Film

© Fourmat Film

Hans-Joachim Brucherseifers Debütfilm The Expert at the Card Table. Looking for Erdnase startet morgen, am 7. Juli, in den Kinos. Der Darmstädter Jung-Regisseur begibt sich in seinem von der HessenFilm und Medien geförderten Film auf die Suche nach dem wohl berüchtigtsten Kartenmagier der Welt: Autor S. W. Erdnase, der 1902 die sogenannte Bibel der Kartenmagier, The Expert at the Card Table, veröffentlichte. Wer die sagenumwobene Persönlichkeit hinter dem Pseudonym ist, ist bis heute nicht bekannt.

In seinem Dokudrama gewährt Brucherseifer, der selbst Kartenmagier und Mitglied des Magischen Zirkel Deutschland ist, seinem Publikum Einblicke in die Welt der historischen und zeitgenössischen Magie. Szenische Rückblenden vom Beginn des 20. Jahrhunderts inszeniert er unter anderem mit Hauptdarsteller Florian Beyer, der neben der Schauspielerei auch der Zauberei kundig ist und als Yann Yuro 2017 Deutscher Meister sowie 2018 Vizeweltmeister in Mentalmagie wurde.

Die Darmstädter Fourmat Film um Produzent Nicolas Kronauer und Producerin Marie Marxmeier erhielt 80.000 Euro Produktionsförderung von der HessenFilm und Medien. Das Drehbuch entstammt der Feder von Theresa Worm, die Kamera übernahm Marc Tressel-Schmitz. Gedreht wurde der Film in Frankfurt, Darmstadt, auf Schloss Braunfels und in Osnabrück.

Kinotour von Frankfurt bis Hamburg
Im Juli geht das Team auf Kinotour: Am Sonntag, den 10. Juli, um 11 Uhr startet diese im Cinema Frankfurt (Tickets). Es folgen Vorstellungen in Hannover, Bremen, Hamburg, Berlin und Heppenheim. Die Kinotour endet am 19. Juli wieder in Hessen im Programmkino rex in Darmstadt um 20.15 Uhr (Tickets). Am 6. August feiert der Film außerdem seine Online-Premiere auf www.erdnase-film.com. Der Pre-Sale beginnt in Kürze. 

Die Jury der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) hat The Expert at the Card Table. Looking for Erdnase das Prädikat "besonders wertvoll" verliehen.

Alle Tour-Daten stehen hier bereit.

Zur Premiere am vergangenen Montag (s. Foto) im Kino des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum kamen (v.l.n.r.:) Theresa Worm (Drehbuch), Antoine Schweitzer, (Filmtonmeister) Marie Marxmeier (Producerin), Hans-Joachim Brucherseifer (Regie), Florian Beyer (Hauptdarsteller), Nicolas Kronauer (Produzent), Marc Tressel-Schmitz (Kamera), Anna-Luisa Vieregge (Szenenbild), Lukas Benjamin Engel (Darsteller) und Laura London (Darstellerin).