HessenFilm und Medien GmbH

JETS Teilnehmer*innen stehen fest

Zwei Hessische Teams pitchen auf der Berlinale 2019

© WEP Productions & WEP UK Productions (WEP FILMS)

Bereits zum dritten Mal in Folge findet während den Internationalen Filmfestspielen Berlin die JETS Initiative statt. Bei JETS (Junior Entertainment Talent Slate) handelt es sich um eine Pitching-Session, bei der internationale Nachwuchstalente aus Deutschland, Kanada, Irland, Finnland, Norwegen und Großbritannien ihr Filmprojekt vor Produzent*innen und Finanzierungspartnern*innen präsentieren. 

Unter den insgesamt 22 zugelassenen Filmprojekten stammen zwei aus Hessen. So treten die Darmstädter Filmemacher Sebastian Sgodzai und Enkelejd Lluca mit ihrem Projekt My Grandfathers Ashes an. Beide Filmregisseure schlossen ihr Filmstudium an der Hochschule Darmstadt ab und leiten gemeinsam die Frankfurter Filmproduktion behind the Screens. Während Enkelejd Lluca als freischaffender Autor und Regisseur tätig ist und unter anderem mit seinem Abschlussfilm Frankfurt Coincidences den Hessischen Filmpreis (Hochschulfilm 2011) gewonnen hat, konzentriert sich Sebastian Sgodzai verstärkt auf den Bereich Produktion.

Das zweite Team aus Hessen besteht aus Regisseur Sebastian Jansen und Produzentin Svenja Büttner mit ihrem Projekt "Llittle Achilles". Kennengelernt haben sich die beiden während des Studiums an der Hochschule Mainz. Svenja Büttner sammelte vor allem als Produzentin Erfahrungen im Bereich Image- und Werbefilm für Lidl und Porsche. Sebastian Jansen fokussiert sich hingegen auf den Bereich Regie. Sein Kurzfilm "Das Mädchen von Kasse 2" gewann mehrere Kurzfilmpreise. Gemeinsam leiten sie die Filmproduktionsfirma Eumel Film. Unser YoungTalents-Porträt zu den beiden Filmschaffenden gibt es hier zu lesen.

Organisiert wird JETS von WEP Productions und WEP UK Productions. Neben HessenFilm wird die Initiative von nordmedia, Telefilm Canada, Screen Ireland und FilmInvest gefördert.

Veranstaltungsdatum: 12.02.2019 | 9:00 Uhr - 17:00 Uhr

Die komplette Teilnehmer*innenliste finden Sie hier.