HessenFilm und Medien GmbH

JETS geht in die 6. Runde

Die Teilnehmer*innen für die Koproduktions-Initiative stehen fest

© WEP Productions & WEP UK Productions (WEP FILMS)

Traditionell während der Berlinale ausgerichtet, fand das Event im vergangenen Jahr mit über 140 geladenen Filmemacher*innen und Gästen erstmals online statt. Aufgrund der pandemischen Lage wird dieses Konzept auch in 2022 übernommen: Vom 22. bis zum 25. Februar lädt die 6. Ausgabe der JETS Initiative teilnehmende Produzent*innen- und Regisseur*innen-Teams zu einer virtuellen Pitching-Session für eine Zweiländer-Koproduktion ein.

JETS steht für Junior Entertainment Talent Slate. Die Initiative vereint talentierte Nachwuchs-Pro- duzent*innen und Regisseur*innen für deren Debüt-, zweiten und dritten Spielfilm mit Produzent*innen, Sales Agents, Finanzierungs- und Verleihfirmen aus den Partnerländern Österreich, Kanada, Irland, Südafrika, Norwegen, Großbritannien und den USA. Ziel ist es, Nachwuchstalente auf einem immer größer werdenden internationalen Filmmarkt zu finden und zu unterstützen.

Insgesamt 25 potentielle Filmprojekte von Nachwuchsfilmschaffenden haben sich für die diesjährige Ausgabe qualifiziert. Mit dabei sind auch zwei hessische Projekte: Bullets & Popcorn von Béatrice Steimer sowie The Deadline von Konstantin Korenchuk und Simon Pilarski, die gemeinsam die Produktionsfirma Sternenberg Films führen.

Die JETS Filminitiative, organisiert von WEP Productions und JETS Filmverleih & Vertrieb, wird von HessenFilm und Medien, nordmedia, ÖFI Österreich, Telefilm Canada, NFVF Südafrika, Screen Ire- land und Filminvest Norwegen gefördert.

Der diesjährigen Jury gehören an:

Colette Aguilar – Moonrise Pictures (Spanien)
Conor Barry – Savage Production (Irland)
Paul Brett – Flying Tiger Entertainment (UK/China)
Todd Brown – XYZ Films (USA)
Gary Collins – Red Rock Entertainment (UK)
Antonio Exacoustos – Arri Media International (Deutschland)
Patrick Ewald – Epic Pictures (USA)
James Fler – Raven Banner Entertainment (Kanada)
Sophie Green – Bankside Films (UK)
Daisy Hamilton – Tricoast Worldwide (USA)
Brian Nitzkin – Myriad Pictures (USA)
John McDonnell – Fantastic Films (Irland)
Anick Poirier – WaZabi Films (Kanada)
Michel Pradier – Roquette Science Productions (Kanada)
Yannick Rudynski – Fizz-e-motion (Österreich/Frankreich)
Michel Vandewalle – Atlasfilm (Deutschland)
William Woods – Game Theory Films (Kanada)