HessenFilm und Medien GmbH

JETS 2020 Teilnehmer*innen stehen fest

Zwei hessische Teams pitchen für Zweiländer-Koproduktion auf der Berlinale

Nachwuchsfilmschaffende bei JETS auf der Berlinale © WEP Productions & WEP UK Productions (WEP FILMS) © WEP Productions & WEP UK Productions (WEP FILMS)

Patrick Schaaf (links) und William Peschek (WEP Films) begrüßen die Teilnehmer*innen 2019 © Jürgen Sendel

Auch bei der diesjährigen Berlinale werden talentierte Nachwuchs-Produzent*innen und Regisseur*innen ihre Projekte bei der JETS-Initiative für eine Zweiländer-Koproduktion pitchen. JETS steht für Junior Entertainment Talent Slate und vereint junge Talente für deren Debüt-, zweiten und dritten Spielfilm mit deutschen, kanadischen, irischen, südafrikanischen, norwegischen, niederländischen, britischen und amerikanischen Produzent*innen, Sales Agents, Finanzierungs- und Verleih-Firmen.

Insgesamt 26 Filmschaffende haben sich für die diesjährige Ausgabe qualifiziert. Darunter auch wieder zwei hessische Projekte: Der Unglaubliche Tyler (The Incredible Tyler) von Sebastian Jansen (Eumel Film) und Die Aussteiger (The Dropouts) von Giorgi Abashishvili (Living Pictures Production).

Die hessische Nachwuchsfilmproduktion Eumel Film um Svenja Büttner und Sebastian Jansen hatte bereits im vergangenen Jahr das HessenFilm-geförderte Projekt Der kleine Achill erfolgreich bei JETS gepitcht: Die Jury, bestehend aus internationalen Produzent*innen, Filmfans, Verleiher*innen und Weltvertriebspartnern kürten Der kleine Achill zu einem der Gewinner-Projekte. Auch in diesem Jahr nutzen "die Eumels" die Plattform, um ihr zweites Kinderfilmprojekt Der Unglaubliche Tyler durchstarten zu lassen.

Teilnehmer Giorgi Abashishvili sammelte bereits Erfahrung mit internationalen Produktionen von fiktionalen und dokumentarischen Filmen mit der Living Pictures Production, die auch mit Aliaksei Paluyan (See der Freude/Lake of Happiness) erfolgreich zusammenarbeitete. Die unabhängige Produktionsfirma für Dokumentar- und Spielfilme hat ihren Ursprung in Kassel und wurde 2018 im Rahmen der Talent-Paketförderung von der HessenFilm unterstützt.

Die Teams pitchen ihre Projekte am JETS Veranstaltungstag vor den anderen Teilnehmer*innen und wählen drei der anderen Teams als Koproduktionspartner für ein 15 bis 20-minütiges Gespräch aus. Am Ende der Veranstaltung benennt die Jury die sechs bis zehn bestgeeigneten Filmprojekte für eine mögliche Produktionsentwicklung / Finanzierung.

JETS wird von WEP Productions und WEP UK Productions organisiert. Gefördert wird die Initiative von der HessenFilm, nordmedia, Telefilm Canada, Screen Ireland, NL Film Fonds, National Film and Video Foundation (NFVF) South Africa und FilmInvest.

Alle Teilnehmer*innen von Jets 2020 sind hier gelistet.