HessenFilm und Medien GmbH

hungry eyes festival in Gießen: 5. bis 7. Februar

Online-Ausgabe mit Kurzfilmen und künstlerischen Arbeiten

© hungry eyes festival

Mit 40 beteiligten Künstler*innen, 23 Kurzfilmen und neun installativen und performativen Arbeiten im Programm startet das hungry eyes festival am kommenden Freitag: Vom 5. bis 7. Februar verlagert das Gießener Festival an der Schnittstelle von Film, Performance und Installation sein Programm in den digitalen Raum. Aus über 770 Einreichungen aus 62 Ländern hat das Team ein Online-Programm aus drei Kurzfilmprogrammen, mehreren Performances, Installationen und Gesprächsformaten kuratiert, das am Sonntag mit der Trash-Night Gala, der live ausgestrahlten Verleihung des 'Goldenen Toast Hawaii' für den trashigsten Kurzfilm, seinen krönenden Abschluss findet.

Für die Performances und Installationen hat das Team ein besonderes Format geschaffen: den hungry festival talk: how to imagine a festival that did not happen. Hier wird gemeinsam mit den Künstler*innen, einer Live-Kamera und dem Publikum ein Imaginationsraum geschaffen, der sich der zentralen Frage widmet: Was bleibt von einer Ausstellung, wenn die Künstler*innen nicht anreisen, die Installationen nicht aufgebaut oder die Performances nicht gezeigt werden können und das Publikum sie nicht in die Räumlichkeiten betrachten kann? Das Publikum ist eingeladen einen imaginären Ausstellungsraum zu betreten, sich die künstlerischen Arbeiten gemeinsam mit den Künstler*innen und dem Kurationsteam vorzustellen und herausfinden, wie dieses Festival ausgesehen hätte – ein Festival, was in dieser Form nie stattgefunden hat.

Während des gesamten Festivalzeitraums hat das Publikum zudem die Möglichkeit, sich in der vom hungry eyes festival eingerichteten telegram-Gruppe zu informieren, zu vernetzen oder Bilder von ihren hungry eyes-Home-Kinos zu teilen.

Das Programm der diesjährigen Festivalausgabe steht bei freiem Eintritt und ohne Voranmeldung ab dem 5. Februar auf der hungry-eyes-festival-Website zur Verfügung. Der Zeitplan ist hier einsehbar.