HessenFilm und Medien GmbH

Hessisch geförderte Filme kommen in die deutschen Kinos

Kinostarts für "Die Frau mit der Kamera" und "Meine Brüder und Schwestern im Norden"

Filmplakat zum Dokumentarfilm "Meine Brüder und Schwestern im Norden" von Sung-Hyung Cho © Kundschafter Filmproduktion

Gleich zwei Filme, die von Hessen gefördert wurden, starten im Kino: Seit dem 23. Juni ist "Die Frau mit der Kamera - Portrait der Fotografin Abisag Tülmann" von Claudia von Alemann zu sehen. Der Dokumentarfilm schildert eindringlich das Leben und Werk der Frankfurter Bildjournalistin, die zu den wichtigsten Fotografinnen des 20. Jahrhunderts gehört.

Am 14. Juli 2016 folgt dann der Dokumentarfilm "Meine Brüder und Schwestern im Norden" von Sung-Hyong Cho. Der Film schildert die erste Reise einer Südkoreanerin in ihr anderes "Heimatland" Nordkorea und die zahlreichen Eindrücke aus einer isolierten Nation.