HessenFilm und Medien GmbH

HessenFilm und Medien zu Besuch bei Pixomondo

Hinter den Kulissen bei den Visual-Effects-Profis der internationalen Kinoproduktion "The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte"

© Max Dauth/Pixomondo

Wenn die internationale Produktion The Magic Flute - Das Vermächtnis der Zauberflöte unter der Regie von Florian Sigl ab Herbst in den deutschen Kinos startet, erblicken auch die aufwändigen Charaktere und Effekte von Pixomondo erstmals das Licht der Welt. Das in Frankfurt und Stuttgart ansässige Visual Effects Studio hat für den von Roland Emmerich mitproduzierten, zeitgenössischen Film unter anderem eine überdimensionale Schlange erschaffen, auf die Prinz Tamino in der fantastischen Welt der Zauberflöte trifft.

In dieser aufwändigen Version von Mozarts „Die Zauberflöte“ wird aus der bekannten Oper ein modernes, mitreißendes und vor allem bildgewaltiges Filmabenteuer für alle Generationen. Neben Newcomer Jack Wolfe, bekannt aus "The Witcher", agieren viele internationale Schauspielgrößen, beliebte deutsche Darsteller wie Tedros "Teddy" Teclebrhan und Stefan Konarske, aber auch weltweit gefeierte Opernstars, darunter Rolando Villazón, Morris Robinson und Sabine Devieilhe als "Königin der Nacht".

Die aufwändigste Arbeit von Pixomondo bei diesem Projekt war allerdings nicht die fotorealistische Schlange, sondern die digitale Erweiterung des Kleides der Königin der Nacht. Dabei ist es für das menschliche Auge kaum erkennbar, wo das echte Kostüm aufhört und der bis zu 30 Meter lange animierte Schleier beginnt.

"Wir sind stolz seit den ersten Skizzen in der Pre-Produktion einen großen Beitrag zur Zauberwelt geleistet zu haben. Das nahtlose Ineinandergreifen des Produktionsdesigns und unserer Effekte lag uns dabei besonders am Herzen. Eine besonders spannende Herausforderung war eine Wellenbewegung angepasst zur gesungenen Arie für die Schleier der Königin der Nacht zu entwickeln," berichtet VFX Producer Mona Mohr von Pixomondo.

Zum Abschluss der Produktion haben sich auch Vertreter*innen der HessenFilm ein Bild vor Ort gemacht. Die Förderung hatte das ambitionierte Filmprojekt mit 350.000 Euro unterstützt.

"Damit Effekte so realistisch und atemberaubend wie eben möglich auf der großen Leinwand aussehen, zählt jedes Detail. Und dafür braucht man nicht nur Expertise, sondern auch Herzblut – mit diesem Gesamtpaket hat das Pixomondo-Team Hessen zum Geburtsort der Magie in 'The Magic Flute' gemacht," so Anna Schoeppe, Geschäftsführerin der HessenFilm und Medien. "Ich freue mich, dass wir mit Pixomondo so erfahrene Spezialist*innen in Hessen haben, die Projekte dieser Dimension nicht nur stemmen, sondern sie bereichern und einen ganz wesentlichen Beitrag leisten, das Publikum zu verzaubern."

"The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte" startet im Verleih von Tobis Film am 17. November bundesweit in den Kinos.

Quelle: Tobis Film

 

Foto (v.l.n.r.): Max Riess (VFX Supervisor Pixomondo), Florian Sigl (Regisseur), Anna Schoeppe (Geschäftsführerin HessenFilm und Medien), Christopher Zwickler (Produzent), Mona Mohr (VFX Producer Pixomondo)