HessenFilm und Medien GmbH

HessenFilm lädt zum Jour fixe

Jetzt anmelden zum Branchentreff der hessischen Film- und Medienszene

Zum Jahresabschluss lädt die HessenFilm und Medien noch einmal zum Jour fixe der hessischen Film- und Medienbranche. Hier steht der Austausch mit Filmschaffenden und Mitgliedern der hessischen Film-, TV- und Kinobranche über aktuelle Entwicklungen und Trends im Fokus.

Auch ein Branchenpitch steht wieder auf dem Programm, bei dem Vertreter*innen der lokalen Branche ihre Dienstleistungen, Projekte und Erfolge vorstellen.

Ablauf | 9. Dezember

17.45 Uhr     Einlass im DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum in Frankfurt

18.00 Uhr     HessenFilm-Geschäftsführer Günter Schmitteckert begrüßt die Branche im Kinosaal (UG) und gibt einen Überblick über Status quo und einen Ausblick auf anstehende Projekte

18.10 Uhr     Branchen-Pitch (im Kinosaal, UG):
Rosalinda Basta | FilmFinanzManagement
Nico Drago | Mapp Media

Jeannette Dommermuth | Erste Aufnahmeleiterin und Green Consultant

Ariana Gansuh und Simone Wagner | Bundesverband Schauspiel e.V. (BFFS Regional)
Erik Borner | Schauspieler und Synchronsprecher

18.45 Uhr     Get together im Rahmen der Ausstellungseröffnung im Foyer (EG)

 

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl bitten wir um eine verbindliche Zusage bis Mittwoch, den 4. Dezember, 12.00 Uhr. Falls Sie nach Anmeldung doch nicht teilnehmen können, würden wir uns für die bessere Planbarkeit über eine Absage freuen.

Anmeldungen und Fragen an: eventshessenfilm.de | 069 – 153240441

 

Hinweis:
Der Termin fällt dieses Mal zusammen mit der Ausstellungseröffnung "Maximilian Schell" im DFF - Deutsches Filmmuseum und Filminstitut. Aus diesem Grund wird das traditionelle Get-together im Foyer, das die Möglichkeit zum Austausch und Kennenlernen bietet, zusammen mit dem offiziellen Empfang zur Ausstellungseröffnung stattfinden.

 

 

© DFF - Deutsches Filminstitut & Filmmuseum

Pressetext zur Ausstellungseröffnung:

Maximilian Schell | 10. Dezember 2019 bis 19. April 2020
Vernissage am 09.12.19 um 19.30 Uhr

Wer war Maximilian Schell? Ein Multitalent, nicht nur ein erfolgreicher Filmschauspieler, ein bewunderter Theaterdarsteller und Regisseur. Er ist einer der wenigen deutschsprachigen Schauspieler, die zu Weltstars wurden. Bereits früh in seiner Karriere gewann Maximilian Schell für JUDGMENT AT NUREMBERG (US 1961, R: Stanley Kramer) den Oscar® als bester Hauptdarsteller. Die Ausstellung Maximilian Schell präsentiert seinen Nachlass und stellt Schell als Universalkünstler vor, der sich auf vielen Feldern der Kunst erprobte.

Weitere Informationen zur Ausstellung gibt es hier.