HessenFilm und Medien GmbH

Hessen auf der 70. Berlinale

Lola at Berlinale © Tondowski Film/Sam Film/Akkord Film

Der EFM - European Film Market

Die diesjährigen Hessen Talents © Csongor Dobrotka

JETS 2019 © Jürgen Sendel

Heute am 20. Februar öffnet die Berlinale ihre Tore zum 70. Mal. Natürlich ist auch die HessenFilm auf dem renommiertesten deutschen Filmfest vertreten und hat unter anderem drei Filme für Lola at Berlinale im Gepäck. Das Filmland Hessen kommt zudem traditionell beim Empfang der Hessischen Landesregierung zusammen und wird von der HessenFilm auf zahlreichen Veranstaltungen repräsentiert. Auch der hessische Nachwuchs ist in diesem Jahr stark vertreten – unter anderem beim Programm Hessen Talents der hessischen Film- und Medienakademie (hFMA) und bei der Initiative JETS.

 

Lola at Berlinale
Gleich drei Filme aus Hessen sind im Rennen um den Deutschen Filmpreis und werden damit traditionell bei Lola at Berlinale im Rahmen des European Film Market (EFM) gezeigt. In der Vorauswahl stehen der Dokumentarfilm Born in Evin, der im vergangenen Jahr den Kompass-Perspektive-Preis auf der Berlinale gewann, Publikumserfolg Ostwind - Aris Ankunft und Die Heinzels - Rückkehr der Heinzelmännchen.

Lola at Berlinale ist eine Veranstaltung des Deutschen Filmpreises, der Berlinale und German Films und gibt akkreditierten Fachbesucher*innen die Möglichkeit, die zum Deutschen Filmpreis vorausgewählten Filme im Rahmen des European Film Market zu sehen. Die Vorführungen finden in Anwesenheit der Filmteams statt. Hier geht es zur Programmübersicht.


EFM – European Film Market
Als Focus Germany Mitglied, der Dachorganisation der acht größten deutschen Filmförderungen, ist die HessenFilm und Medien auch am Informationsstand auf dem European Film Market (EFM) im Martin-Gropius-Bau beteiligt. Unser Team ist hier zu den folgenden Zeiten erreichbar:

So, 23.2. | 16-19.30 Uhr
Mo, 24.2. | 9-12.30 Uhr
Di, 25.2.  | 9-12.30 Uhr
Mi, 26.2.  | 16-19.30 Uhr
Do, 27.2. | 9-12.30 Uhr

Zudem ist die hessische Film Commission am Montag, den 24. Februar, von 14.00 Uhr bis 15.45 Uhr bei den Matchmaking Tables des EFM Landmarks anzutreffen.

Die HessenFilm ist in diesem Jahr erstmalig Teil des internationalen Produzentenfrühstücks Cappuccino with the Italians. Am Sonntag, den 23. Februar, haben Produzent*innen mit konkreten Drehvorhaben oder Interesse an Koproduktionen in Italien die Gelegenheit, die italienischen Film Commissions kennenzulernen und sich bei einem Cappuccino und Brioche auszutauschen (Anmeldung geschlossen).


Empfang der Hessischen Landesregierung
Kunst- und Wissenschaftsministerin Angela Dorn wird im Rahmen der Berlinale Filmschaffende und Filmfreund*innen in der Hessischen Landesvertretung in Berlin empfangen. Der Empfang der Hessischen Landesregierung findet in diesem Jahr am Montagnachmittag in der Vertretung des Landes Hessen statt.


Hessen Talents
Die hessischen Hochschulen sind wie in jedem Jahr mit dem Programm Hessen Talents in Berlin vertreten. Insgesamt 16 hessische Abschluss- und Semesterfilme von vier Hochschulen finden in diesem Jahr auf der Berlinale eine internationale Plattform. 13 Filme werden im Rahmen des Screenings am 26. Februar Filmschaffenden aus aller Welt gezeigt und drei Filme aus dem Studiengang Motion Pictures der Hochschule Darmstadt werden am 25. Februar vor rund 500 Fachbesucher*innen gepitcht. (Mehr Infos hier)

Die Hessen Talents stammen von der Hochschule für Gestaltung Offenbach Am Main (HfG), der Hochschule Rheinmain in Wiesbaden, der Kunsthochschule Kassel sowie der Hochschule Darmstadt (h_da). Nicht nur die unterschiedlichen Ausrichtungen und Schwerpunkte der vier Einrichtungen spiegeln die vielfältigen künstlerischen Ausdrucksformen der Hessen Talents wider.
Der Screening-Termin für die Hessen Talents findet statt am Mittwoch, 26.02. von 11 bis 13 Uhr im Cinemaxx 11, Voxstraße 2, 10785 Berlin. Darüber hinaus sind die hessischen Nachwuchstalente beim Empfang der Filmhochschulen am Dienstag, 25. Februar in der Landesvertretung Nordrhein-Westfalen in Berlin und beim Empfang in der hessischen Landesvertretung anzutreffen.

Organisiert werden die Hessen Talents von der hessischen Film- und Medienakademie (hFMA), die die Hochschulen in Hessen vernetzt und dem hessischen Film- und Mediennachwuchs sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene zu größerer Sichtbarkeit verhilft. Mehr Informationen zu den Hessen Talents gibt es hier.


JETS (Junior Entertainment Talent Slate)
Auch bei der diesjährigen Berlinale werden talentierte Nachwuchs-Produzent*innen und Regisseur*innen ihre Projekte bei der JETS-Initiative für eine Zweiländer-Koproduktion pitchen. An der Initiative nehmen auch zwei hessische Teams teil: Die Nachwuchsfilmproduktion Eumel Film um Svenja Büttner und Sebastian Jansen hatte bereits im vergangenen Jahr das HessenFilm-geförderte Projekt Der kleine Achill erfolgreich bei JETS gepitcht. In diesem Jahr nutzen "die Eumels" die Plattform, um ihr zweites Kinderfilmprojekt Der Unglaubliche Tyler vorzustellen.

Giorgi Abashishvili ist Teil der Kasseler Living Pictures Production, die auch mit Aliaksei Paluyan (See der Freude/Lake of Happiness) erfolgreich zusammenarbeitete. Die unabhängige Produktionsfirma für Dokumentar- und Spielfilme hat ihren Ursprung in Kassel und wurde 2018 im Rahmen der Talent-Paketförderung von der HessenFilm unterstützt. Zusammen mit seinem Kollegen Jörn Möllenkamp pitcht er kommende Woche das Projekt The Dropouts.

JETS steht für Junior Entertainment Talent Slate und vereint junge Talente für deren Debüt-, zweiten und dritten Spielfilm mit deutschen, kanadischen, irischen, südafrikanischen, norwegischen, niederländischen, britischen und amerikanischen Produzent*innen, Sales Agents, Finanzierungs- und Verleih-Firmen. Mehr


Berlinale Series Market Screenings 2020
BASTARDS. ist eine Dokumentar-Serie, die das Frankfurter Wrestling Tag-Team Pretty Bastards auf ihrem Weg durch die deutsche und internationale Wrestling-Szene begleitet. Die Serie des hessischen Filmemachers Marco Eisenbarth hat beim Seoul Webfest 2019 den Best Documentary-Award gewonnen und ist am Dienstag, den 25. Februar, um 11.30 Uhr als Berlinale Series Market Screening im Zoopalast zu sehen.