HessenFilm und Medien GmbH

Herr Bachmann und seine Klasse weiter im Rennen um den Deutschen Filmpreis

Nominierungen bekanntgegeben

© Grandfilm

Die Deutsche Filmakademie hat die Nominierungen zum Deutschen Filmpreis in den Kategorien Spiel-, Dokumentar- und Kinderfilm bekanntgegeben.

In der Kategorie Dokumentarfilm hat es Maria Speths Herr Bachmann und seine Klasse von der Vorauswahl in die Nominierungen geschafft: Der Film gewann den Silbernen Bär Preis der Jury und den in diesem Jahr einmalig vergebenen Publikumspreis im Rahmen des Sommer-Specials. Das Porträt des als unkonventionell geltenden Lehrers Bachmann und seiner 6. Klasse an der Georg-Büchner-Schule im nordhessischen Stadtallendorf ist für den deutschen Filmpreis nominiert und läuft ab dem 16. September im Kino. Von der HessenFilm erhielt die Produktion der Madonnen Film 50.000 Euro. (Trailer)

Maria Speth ist außerdem in der Kategorie Beste Regie nominiert.

Eine Preisträgerin ist bereits bekannt: die Schauspielerin Senta Berga erhält den Ehrenpreis 2021.

Der Deutsche Filmpreis wird am 1. Oktober im Palais am Funkturm verliehen und am gleichen Abend im ZDF ausgestrahlt.

Alle Nominierungen sind hier nachzulesen.