HessenFilm und Medien GmbH

Fünf hessische Beiträge auf dem 15. Festival des deutschen Films

Großes Kino am Rhein: Eines der schönsten deutschen Festivals steht vor der Tür

© Sebastian Weindel

Vom 21. August bis 8. September findet das Festival des deutschen Films zum 15. Mal statt. Bei spätsommerlichem Ambiente dreht sich in Ludwigshafen dann 19 Tage lang nahezu alles um ambitionierte deutsche Filme, vergangene und kommende Highlights des Filmjahrs 2019 und ausgewählte internationale Werke. Gleich fünf von der HessenFilm geförderte Filme sind mit von der Partie.

Die sagenhaften Vier und Pettersson und Findus – Findus zieht um laufen in der Kinderfilm-Sektion. Atlas von David Nawrath, der seine Premiere bereits auf den Hofer Filmtagen 2018 feierte, ist im regulären Programm zu sehen. Ebenfalls auf dem Programm stehen das Drama Crescendo von Dror Zahavi und die Tragikomödie Bruder Schwester Herz von Tom Sommerlatte. Beide Spielfilme feierten erst kürzlich ihre Premiere auf dem Filmfest München.

Das Festival des deutschen Films zeichnet sich nicht nur durch ein vielseitiges Filmprogramm mit über 70 deutschen Produktionen aus, es zählt auch zu den schönsten Filmfestivals in Deutschland. Direkt am Rheinufer werden auf der Ludwigshafener Parkinsel alljährlich drei Kinozelte mit bis zu 1.200 Sitzplätzen aufgebaut. Der gastronomische Service, die Rheinterrassen und das Rheinufer laden zum Verweilen auf der Parkinsel ein. In Gesprächsrunden kommt das Publikum zahlreichen Schauspieler*innen, Produzent*innen und Regisseur*innen näher und allabendlich findet nach Sonnenuntergang das beliebte Open Air-Kino statt.

Das einzigartige Festivalprofil lockt jährlich über 100.000 Besucher*innen an. Damit gehört das Festival des deutschen Films zu den zuschauerstärksten Filmfestivals in Deutschland.

Das gesamte Filmprogramm gibt es auf der Festivalhomepage.