HessenFilm und Medien GmbH

film.macht.vielfalt. Online-Panels im Rahmen des Queer Filmfests Weiterstadt

Save the Dates: am 27. und 29. Oktober

Mittwoch, 27. Oktober 2021 (18 - 20 Uhr)

Freitag, 29. Oktober 2021 (18 - 20 Uhr)

Die HessenFilm und Medien hat die Veranstaltungsreihe film.macht.vielfalt. ins Leben gerufen, um einen nachhaltigen Beitrag zu mehr Vielfalt im Film zu leisten. Im Rahmen der Reihe und in Zusammenarbeit mit dem QUEER Filmfest Weiterstadt lädt die HessenFilm zu zwei Online-Panels ein:

Panel 1: Diversität in der deutschen Festivallandschaft
Mittwoch, 27. Oktober 2021 (18 - 20 Uhr)

Filmfestivals spielen in der Auswertungskette von Filmen eine zentrale Rolle: Sie entscheiden, welche Filme, Formate und welche Filmschaffenden eine Plattform erhalten, um ihr Publikum zu erreichen und stellen die Weichen für die weitere Vermarktung. Wie steht es um Diversität in der deutschen Festivallandschaft und nach welchen Kriterien werden Filme für welche Programme ausgewählt? Wer entscheidet und wer kuratiert? Welche Ansätze gibt es für mehr Vielfalt?

Speaker*innen:
Natascha Frankenberg, Frauenfilmfest Köln | Dortmund
Rabih El-Khoury, Deutsches Filminstitut
Prof. Dr. Skadi Loist, Juniorprofessor*in für Produktionskulturen in audiovisuellen Medienindustrien an der Filmuniversität Babelsberg
Svenja Böttger, Filmfestival Max Ophüls Preis
Philipp Aubel, Projektleiter des Arbeitsbereichs Junge Filmszene im BJF, ehrenamtlicher Mitorganisator des "QUEER Filmfest Weiterstadt"  


Panel 2 Queere Repräsentation und Narrative in der deutschen Film- und Serienlandschaft
Freitag, 29. Oktober 2021 (18 - 20 Uhr)

Authentische queere Geschichten abseits der heteronormativen Perspektive suchte man lange Zeit vergebens im deutschen Kino- und TV-Programm. Seit der Veröffentlichung des #ActOut Manifests im Februar 2021, TV-Produktionen wie "All you need" und "Loving her" sowie Kinofilmen wie "Futur Drei" und "Neubau" stehen endlich queere Charaktere im Fokus. Und damit ergeben sich neue Fragen: Wo stehen wir beim Thema queere Sichtbarkeit und queere Diversität? Wie besetzt man Rollen richtig? Und wer erzählt eigentlich welche Geschichten?

Speaker*innen:
Erwin Aljukic, Schauspieler und Unterzeichner von #actout
Nataly Kudiabor, Produzentin von der UFA und "All you need"
Tucké Royale, Autor/Regisseur/Schauspieler von "Neubau"
u.a.

 

Als Moderatorin beider Panels begrüßen wir die Medienwissenschaftlerin Aileen Pinkert. Beide Panels finden als Live-Stream auf dem YouTube-Kanal der HessenFilm und Medien statt und werden ebenso auf unserer Website eingebunden.
Weitere Infos folgen.