HessenFilm und Medien GmbH

FernsehKrimi-Festival in Wiesbaden gestartet

Die Suche nach dem besten deutschen Krimi und Krimi-Drehbuch ist eröffnet

Matthias Brandt und Barbara Auer erhalten den Ehrenpreis © FernsehKrimi-Festival

Das Deutsche FernsehKrimi-Festival Wiesbaden hat in diesem Jahr eine Rekordzahl an Einreichungen für den Drehbuchwettbewerb Deutschlands spannendster Fernsehkrimi-Drehbuchnachwuchs verzeichnet. Gemeinsam mit dem Festival und TOP:Talente e.V. fahndete die HessenFilm erneut nach Deutschlands spannendstem Krimi-Nachwuchs. Dem Motto "Drehbuchnotruf 110" folgend, konnten kreative Nachwuchsautor*innen ihre abendfüllenden Stoffe einreichen. Die vier vielversprechendsten Einreichungen werden dem Publikum am 5. März im Rahmen einer Lesung mit Schauspieler Florian Bartholomäi vorgestellt. Die Gewinnerin oder der Gewinner wird bei der Preisverleihung des Festivals bekannt gegeben und erhält die Chance, mithilfe von TOP: Talente e. V. den Drehbuchstoff vom Exposé bis zum Treatment weiterzuentwickeln und vor Fachpublikum zu pitchen.

Das Festival läuft vom 1. bis 8. März und zeigt die besten deutschen Fernsehkrimis auf der CaligariFilmBühne in Wiesbaden. Der 2. Ehrenpreis des Deutschen FernsehKrimi-Festivals ging in diesem Jahr an das Ermittlerpaar Barbara Auer und Matthias Brandt. Weitere prominente Gäste sind in diesem Jahr etwa Schauspieler Armin Rhode, die Regisseure Lars Becker und Eoin Moore sowie die Drehbuchautoren Erol Yesilkaya und Nils-Morten Osburg.

Insgesamt laufen zehn TV-Produktionen im Wettbewerb in der CaligariFilmBühne. Bevorstehende Höhepunkte des Programms umfassen vier Premieren im Hauptwettbewerb, der erstmalig stattfindende Serienwettbewerb (2. März ab 16.30 Uhr) und der True Crime-Doku-Abend zum Thema Rechtsextremismus in Deutschland am 5. März 2020, ab 19.00 Uhr in der Krypta Marktkirche Wiesbaden.

Zum Abschluss des Festivals findet am Samstag, 7. März, ab 18 Uhr, die Lange FernsehKrimi-Nacht statt. Bis zum Morgen des 8. März werden alle zehn Wettbewerbsbeiträge in der Caligari FilmBühne als Wiederholung zu sehen sein.

Die HessenFilm fördert die diesjährige Festivalausgabe mit 10.000 Euro.