HessenFilm und Medien GmbH

exground 34

Länderfokus USA

© exground filmfest

Das exground filmfest findet vom 12. bis zum 21. November vor Ort in Wiesbaden und Umgebung statt. Ein Großteil des Filmprogramms wird zusätzlich On-Demand zur Verfügung stehen, während Filmgespräche und Panels sowie die Eröffnung und Preisverleihung auf dem exground YouTube-Kanal übertragen werden.

Im Programm der 34. Ausgabe des Festivals, das zu Deutschlands wichtigsten Filmfestivals für internationale, unabhängige Produktionen gehört, laufen über 150 Filme aus 47 Ländern. Unter den ausgewählten Filmen befinden sich 13 Welt-, fünf internationale, zwei Europa- und 26 Deutschland-Premieren. 59 Filme werden zudem zum ersten Mal im Rhein-Main-Gebiet gezeigt.

Der Eröffnungsfilm Queen of Glory von Nana Mensah, ausgezeichnet mit dem Best Director Award auf dem Tribeca Film Festival, bildet zugleich den Auftakt für den Länderfokus, in dem in diesem Jahr die USA stehen. Die Komödie erzählt die Geschichte der genialen Doktorandin Sarah Obeng, die zwischen der Entscheidung, bei ihrem Geliebten in Ohio zu sein, und dem unerwarteten Tod ihrer ghanaisch-stämmigen Mutter versucht, ihren Weg zu finden.

Im Wettbewerb "Made in Germany" läuft das HessenFilm-geförderte und kürzlich auf den Zürich Film Festival mit dem Publikumspreis ausgezeichnete Coming of Age Drama Youthtopia von Dennis Stormer und Marisa Meier. Der Film entwirft eine dystopische Gesellschaft, in der das Leben eines jeden Menschen von einem Algorithmus bestimmt wird. Als dieser ausgerechnet der Langzeitjugendlichen Protagonistin Wanja eine Stelle als privilegierte Architektin zuweist, muss sie sich für oder gegen das Erwachsenwerden entscheiden.

Weitere hessische Filme sind im WIESBADEN-SPECIAL – KURZFILM-WETTBEWERB zu sehen: Hier zeigen neun Studierende der Hochschule Rhein Main ihre aktuellen Arbeiten.

Mehr Informationen über das Festival sowie das ausführliche Film- und Rahmenprogramm gibt es hier.

Die HessenFilm unterstützt die diesjährige Festivalausgabe mit 100.000 Euro.