HessenFilm und Medien GmbH

exf f. – tage des experimentellen films frankfurt

Vom 15. bis 18. September

© Pupille e.V.

Organisiert vom Unikino Pupille, findet vom 15. bis 18. September die zweite Ausgabe von exf f. — tage des experimentellen films frankfurt statt. Veranstaltungsorte sind die Pupille — Kino in der Uni und das DFF — Deutsches Filminstitut & Filmmuseum.

Verschiedene analoge Formate von Super 8 über 16mm und 35 mm als auch digitale Produktionen und Digitalisate restaurierter Filme, die in klassischen Kino- und Festivalformaten nur selten einen Platz finden, erhalten hier vier Tage lang eine Plattform.

Das Festivalprogramm kreist um das Thema der kollektiven Arbeit in Abgrenzung von Kunstschaffenden als einsame Genies. Dieses Miteinander spiegelt sich auch in der Herangehensweise der Veranstalter*innen des Festivals wider, die auf Film-Wettbewerbe verzichten und sich bei der Programmauswahl von verschiedenen Kurator*innen unterstützen ließen.

Zu sehen sind Werkschauen zu Helga Fanderl und Gunvor Nelson sowie Filme von Hannes Schüpbach, Bruno Delgado Ramo, Christine Noll Brinckmann, Eva Claus, Ewelina Rosinska, Garegin Vanisian, Kerstin Cmelka, Stan Brakhage u.v.m.

Das gesamte Programm und alle weiteren Infos sind hier zu finden.

Die HessenFilm und Medien fördert exf f. mit 9.000 Euro.