HessenFilm und Medien GmbH

Einladung zur Pressekonferenz der HessenFilm-geförderten Umfrage Vielfalt im Film

Vorstellung der Ergebnisse erfolgt am 24. März 2021

© Vielfalt im Film

Die von der HessenFilm und Medien geförderte Umfrage Vielfalt im Film zur Untersuchung von Diversität in der Film- und Fernsehbranche ist abgeschlossen. Die Initiator*innen des Bündnisses Vielfalt im Film stellen die Ergebnisse am 24. März von 10.30 bis 12 Uhr im Rahmen einer Pressekonferenz vor.

Über 6.000 Filmschaffende aus 440 Berufen beteiligten sich an der Umfrage und teilten ihre Erfahrungen bezüglich Vielfalt und Diskriminierung in der Branche vor und hinter der Kamera.
Die Ergebnisse von Vielfalt im Film deuten darauf hin, dass die deutsche Filmbranche von Diskriminierung durchzogen und die Teilhabe von Filmschaffenden mit unterschiedlichen Vielfaltsbezügen einschränkt ist. Die Umfrage lief von Mitte Juli bis Ende Oktober 2020.

Zur Anmeldung für die Online-Pressekonferenz. Anmeldefrist: 24. März 9 Uhr

Die Pressekonferenz wird in Deutsche Gebärdensprache (DGS) verdolmetscht.
Initiator*innen von #VielfaltImFilm: Berlin Asian Film Network, Bundesverband Regie, Citizens For Europe, Crew United, Diversity Arts Culture, Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband, Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF, Kinoblindgänger, Korientation, Label Noir, Langer Media Consulting, Leidmedien, Panthertainment, ProQuote Film, Queer Media Society, Schwarze Filmschaffende Community.

Weitere Informationen und ein ausführliches FAQ zur Umfrage stehen unter www.vielfalt-im-film.de bereit.