HessenFilm und Medien GmbH

Drehschluss: Sternenberg Films beenden Hauptdreharbeiten

Kinodebüt "Trümmer der Erinnerung" (fast) im Kasten

© Sternenberg Films

Nach 32 Drehtagen in ganz Hessen beenden die Wiesbadener Filmemacher Simon Polarski und Konstantin Korenchuk von Sternenberg Films die Hauptdreharbeiten an ihrem ersten Kinofilm Trümmer der Erinnerung.

Nach dem Abschluss der Hauptdreharbeiten stehen nun noch wenige Nachdrehs und die Postproduktion an.

Unter anderem dienten Kassel, Dillenburg, Ehrenfels und Frankfurt als Kulissen für das Historiendrama. Für die Hauptrollen standen bekannte Gesichter wie Lea van Acken (Dark, Homeland, Tagebuch der Anne Frank) und Eric Kabongo (Willkommen bei den Hartmanns) vor der Kamera.

Das "historische Survival-Thriller-Liebesdrama" handelt von dem im 19. Jahrhundert verschwundenen Mädchen Idilia Dubb und setzt sich dabei mit gesellschaftspolitischen Themen, wie den Ursprüngen des Rassismus im 19. Jahrhundert, auseinander.

Der Kinostart ist für Ende 2020 geplant.

Mehr Informationen zu den Filmemachern aus Wiesbaden gibt es in unserem Young Talents Porträt.

Zur Drehstart-News geht es hier.