HessenFilm und Medien GmbH

Drehschluss in Albanien: "Das Meer ist der Himmel"

Nachwuchsregisseur Enkelejd Lluca hat sein Debüt im Kasten

Regisseur Enkelejd Luca am Set von "Das Meer ist der Himmel" © behind the screens

Nach insgesamt 38 Drehtagen, davon 32 in Albanien und sechs in Frankfurt, hat Regisseur Enkelejd Lluca seinen Debütfilm Das Meer ist der Himmel abgedreht. Die letzte Klappe fiel in dieser Woche in Albanien, wo auch der Großteil der Handlung des von behind the screens und DOMAR Film produzierten Dramas angesiedelt ist: 

Leon (Blerim Destani) arbeitet in Frankfurt für eine zwielichtige Großimmobilienbesitzerin, kehrt jedoch in seine Heimat Albanien zurück, als sein Großvater Elias verstirbt. Einmal dort angekommen, erlebt Leon in Das Meer ist der Himmel skurrile Situationen am laufenden Band und lernt die aus Deutschland stammende Fotojournalistin Zoe (Ariana Gansuh) kennen.

Die HessenFilm und Medien unterstütze die Produktion des Films mit 400.000 Euro sowie im Rahmen des Branchenqualifizierungs- und Weiterbildungsprogramm STEP, das die Einbindung von vier Set-Praktikant*innen der Hochschule Darmstadt während der Frankfurter Dreharbeiten ermöglichte, mit rund 7.000 Euro. Im Juni erhielt die hessische Produktionsfirma behind the screens der Autoren und Filmemacher Enkelejd Lluca und Sebastian Sgodzai zudem die Talent-Paketförderung der HessenFilm und Medien, mit Hilfe derer drei Fernsehserien sowie ein Kinofilm entstehen. Bislang erhielten insgesamt elf in Hessen ansässige Filmproduktionen finanzielle Unterstützung in Form der Talent-Paketförderung, die zum Wachstum der hessischen Filmszene beiträgt.

Filminfos:

Drehbuch und Regie: Enkelejd Lluca
Kamera: Dennis Mill
Produzenten: Sebastian Sgodzai, Enkelejd Lluca, Dominik Utz, Martin Schwimmer