HessenFilm und Medien GmbH

Dorothea Braun Filmproduktion erhält Talent-Paketförderung

Frankfurter Filmszene wächst weiter

© Pola Sell

Die hessische Filmemacherin Dorothea Braun hat in Frankfurt ihre eigene Produktionsfirma Dorothea Braun Filmproduktion gegründet. Als Starthilfe und zur Realisierung anstehender Projekte erhält das junge Unternehmen 150.000 Euro im Rahmen der Talent-Paketförderung durch die HessenFilm.

Die Frankfurterin Dorothea Braun studierte an der südtiroler Dokumentarfilmschule ZeLIG (School for Documentary, Television and New Media) in Bozen Regie- und Stoffentwicklung und war an diversen Dokumentarfilmproduktionen (Stanisław Mucha und Andreas Pichler) beteiligt.
Auch mehrere Kurzfilme hat sie bereits realisiert. Für ihr Dokumentarfilmprojekt Wörter in Flaschen, in dem sie sich auf Spurensuche nach den geheimnisvollen Wegen von Flaschenposten begibt und die Menschen hinter den Nachrichten trifft, erhielt sie zuletzt eine Einzelförderung von der HessenFilm.

Gemeinsam mit dem erfahrenen Produzenten Kurt Otterbacher (strandfilm), der als Ko-Produktionspartner bei Dorothea Braun Filmproduktion fungiert, plant die Produzentin drei weitere Dokumentarfilme.

Bislang erhielten sechs in Hessen ansässige Filmproduktionen finanzielle Unterstützung in Form der Talent-Paketförderung. Dazu zählen unter anderem die neoPOL Film (Max und die wilde 7), Dobago Film (Number of Silence) und Raum 230 (Facelift).

Die HessenFilm unterstützt ambitionierte Filmschaffende seit 2017 im Rahmen der Talent-Paketförderung mit bis zu 150.000 Euro.