HessenFilm und Medien GmbH

"Deathcember" bei Epic Pictures

US-amerikanischer Weltvertrieb sichert sich die Rechte an Horror-Anthologie

© Deathcember

Der in Los Angeles ansässige Filmverleih Epic Pictures bringt mit Deathcember einen Horrorfilm der besonderen Art in die Kinos: Die Anthologie setzt sich aus 24 Kurzfilmen von 24 internationalen Regisseur*innen zusammen. Die jeweils fünfminütigen Kurzfilme sind stets unterschiedlich in Stil und Genre inszeniert und verstehen sich als filmischen Weihnachtskalender, gebündelt in einem einzigen Filmprojekt. So bedient Deathcember vom Western bis zu Stop-Motion jeden Geschmack.

Der deutsche Regisseur Andreas Marschall steuert seinen Kurzfilm Pig für Deathcember bei. Dafür engagierte er die Schauspielerin Julita Witt aus Masks und Detlef Bothe, der in James Bond 007: Spectre zu sehen war. Die Dreharbeiten fanden im Frankfurter Szeneclub le Panther statt.

Zusätzlich an Bord sind bekannte Gesichter wie Verónica García, die im Oscar-prämierten Drama Roma von Alfonso Cuarón mitwirkte, Pollyanna McIntosh aus der U.S-amerikanischen Serie The Walking Dead und Sean Bridgers, der unter anderem für den mehrfach ausgezeichneten Film Raum vor der Kamera stand. Zudem spielt Wahl-Hesse, Regisseur, Produzent und Autor Rodney Charles (Perennial Lens) eine der Hauptrollen im Segment X-mas on Fire (Regie: Florian Frerich).

Auch andere mitwirkende Regisseur*innen lassen Horrorfans aufhorchen. So sind unter anderem Lucky McKee (The Woman) und Sonia Escolano (House of Sweat and Tears) am Projekt beteiligt.

Einen kurzen Teaser mit Grusel-Faktor gibt es hier.

Die Premiere ist für September 2019 geplant.

Die HessenFilm förderte die Produktion von Deathcember mit insgesamt 185.000 Euro.