HessenFilm und Medien GmbH

Brenda Lien und Florian Maubach räumen bei Deutschem Kurzfilmpreis ab

Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat in Potsdam den Deutschen Kurzfilmpreis 2018 verliehen.

Filmstill: Räuber & Gendarm von Florian Maubach © Florian Maubach © Florian Maubach

Filmstill: Call of Comfort von Brenda Lien © Brenda Lien © Brenda Lien

Young Talent Brenda Lien hat mit Call of Comfort beim Deutschen Kurzfilmpreis den Preis für den besten Experimentalfilm für sich entschieden. Auch Nordhesse Florian Maubach kann sich über den Preis in der Kategorie Animationsfilm bis 30 Minuten mit Räuber & Gendarm freuen.

Florian Maubach studierte bis 2017 "Animation" an der Kunsthochschule Kassel. Räuber & Gendarm ist sein Abschlussfilm. Brenda Lien studiert an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach. Call of Comfort ist Teil einer Trilogie, deren Teil Call of Cuteness dieses Jahr auf der Berlinale lief.

Der Deutsche Kurzfilmpreis ist die wichtigste Auszeichnung für den Kurzfilm in Deutschland. Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Monika Grütters verleiht ihn jedes Jahr im November in fünf Kategorien.

Der Deutsche Kurzfilmpreis ist mit 30.000 Euro dotiert. Die Preisgelder müssen für die "Herstellung eines Films mit künstlerischem Rang" verwendet werden.