HessenFilm und Medien GmbH

17. Deutsches FernsehKrimi-Festival

Vielfältiges Online-Programm vom 30. Mai bis zum 4. Juni

© Deutsches FernsehKrimi-Festival

Das Wiesbadener Festival präsentiert in diesem Jahr auf seiner Website und den Social-Media-Känalen ein breites Programm, das gratis gestreamt werden kann.  

Alle für den Wettbewerb nominierten Fernsehkrimis sind am 30. Mai zum Festivalstart in den jeweiligen Sender-Mediatheken abrufbar. Die Verkündigung aller Preise erfolgt im Rahmen der Online-Preisverleihung am 4. Juni ab 20 Uhr. Sofern möglich, werden kurzfristig die nominierten Produktionen in der Caligari FilmBühne vor Publikum mit Filmgästen in Wiesbaden vorgeführt.

Der dritte Ehrenpreis des Deutschen FernsehKrimi-Festivals geht an den Regisseur und Drehbuchautor Eoin Moore. Für den von ihm entwickelten Rostocker „Polizeiruf110“ schuf er mit Charly Hübner als Alexander Bukow und Anneke Kim Sarnau als Katrin König eines der eindrucksvollsten und eigenwilligsten Kommissar*innen-Duos des deutschen Fernsehens, so die Jury in ihrer Begründung.

Die beliebten Filmgespräche können als Online-Video ab dem 1. Juni abgerufen werden. Zahlreiche Filmschaffende, u.a. die Schauspieler*innen Iris Berben, Anja Kling, Bjarne Mädel, Axel Prahl, Laura Tonke und Armin Rohde sowie die Regisseur*innen Pia Strietmann und Stefan Schaller und Drehbuchautor Bernd Lange sowie die Produzentin Franziska Specht geben darin Einblicke hinter die Kulissen der Filmarbeiten zu den nominierten Fernsehkrimis. Moderiert werden die Gespräche von Knut Elstermann.

Bereits zum zweiten Mal vergibt das Festival mit dem Serienwettbewerb „Folgenschwer“ einen Preis für die beste Krimi-Serie des Jahres. Auch die nominierten Serienfolgen können während des Festivalzeitraums über die jeweiligen Sender-Mediatheken gestreamt werden. Auf den Social-Media-Kanälen des Festivals beantworten Mitwirkende der Serien vier Fragen im Format „Kurz gefragt...“, u.a. die Schauspieler*innen Lilly Charlotte Dreesen, Mala Emde, Sascha Geršak und Karoline Schuch.

Mit dem Drehbuchwettbewerb „Deutschlands spannendster Fernsehkrimi-Drehbuchnachwuchs“ (zum Trailer hier entlang) sucht das Festival gemeinsam mit der HessenFilm und Top: Talente e.V. nach abendfüllenden Drehbuchstoffen von Nachwuchsautor*innen – in diesem Jahr erstmals unter dem Motto „Tatmotiv? Vielfalt!“. Nominiert sind vier der über 30 eingereichten Stoffe, die als inszenierte Online-Video-Lesungen mit dem Schauspieler Florian Bartholomäi zu erleben sind. Schauspieler Jerry Kwarteng, die Drehbuchautoren Toby Chlosta und Axel Melzener sowie Merle Rueffer von der HessenFilm gehören der Jury des Nachwuchs-Drehbuchwettbewerbs an. Zu gewinnen ist eine Zusammenarbeit mit TOP:Talentee. V., die bei der Entwicklung des Stoffes vom Exposé bis zum Treatment begleitet und die Teilnahme an einem Pitch-Workshop im Herbst ermöglicht.

Die HessenFilm fördert die diesjährige Festivalausgabe mit 10.000 Euro.