HessenFilm und Medien GmbH

Elf hessische Produktionen auf dem Kasseler Dokfest

Am 13. November startet die 35. Ausgabe des Kasseler Dokumentarfilm- und Videofests

Am 13. November startet die 35. Ausgabe des Kasseler Dokfests

Vom 13. bis 18. November steht Kassel wieder ganz im Zeichen des Dokumentarfilms. Mit 250 nationalen und internationalen Filmen, darunter neun 360°-Filme und 53 Lang- und 188 Kurzfilme aus 41 Ländern, stärkt das Kasseler Dokfest sein Ansehen als international etabliertes Film- und Medienfestival.

Dazu kommen Performances von 12 VJs und DJS in der DokfestLounge, der 9. Hessische Hochschulfilmtag, die studentische Gruppenausstellung ASPHALT & LAVENDELÖL, sowie zahlreiche Referent*innen im Rahmen von Profis Plaudern Praxis / Praxis-Dokfest, dem DokfestForum, der Workshop-Fachtagung interfiction und noch vieles mehr.

Mit dabei sind dieses Jahr auch elf hessische Produktionen, von denen zwei ihre Weltpremiere feiern:

Barstow, California | Kurzfilm| Regie: Rainer Komers
Alchemie | Kurzfilm| Regie: Monika Kostrzewa
Unzertrennlich | Langfilm | Regie: Frauke Lodders | Weltpremiere am Sonntag, den 18.11 um 14.30 Uhr | Gloria Kino
Säen | Kurzfilm| Regie: Maryna Miliushchanka
Dürrenwaid 8 | Kurzfilm| Regie: Ines Christine Geißer, Kirsten Carina Geißer
Adelheid, Kornelius & die Töde | Langfilm | Regie: Kirstin Schmitt | Weltpremiere am Donnerstag, den 15.11. um 10.00 Uhr | Gloria Kino
Breath 3 | Kurzfilm| Regie: Vishnoir Kim
Dream Labyrinth | Kurzfilm| Regie: Jan Riesenbeck
Yourself into Oblivion | Kurzfilm| Regie: Kerstin Rupprecht
Pyramids | Kurzfilm| Regie: René Rogge
Auf dem Sprung (Preview) | Kurzfilm| Regie: Theresa Grysczok

Insgesamt werden etwa 15.500 Zuschauer*innen in allen Festivalsektionen erwartet. Das gesamte Programm gibt es hier.

HessenFilm und Medien unterstützt das 35. Kasseler Dokfest mit 88.000 Euro.