HessenFilm und Medien GmbH

Location Guide - Ergebnisliste

Sortieren nach Name | Ort

Anzahl Einträge: 145 | Neue Suche

Eiserner Steg

Der Eiserne Steg ist die wohl bekannteste Fußgängerbrücke Frankfurts. 1886 erstmalig erbaut, überquert der Eiserne Steg den Main vom Sachsenhäuser Ufer zur Altstadt Frankfurts. Die Konstruktion ähnelt einer Kettenbrücke. Abgesehen davon ist der Eiserne Steg vor allem für seine „Liebesschlösser“ bekannt, die vorwiegend an der Brückenmitte befestigt sind.
Im Hintergrund des Eisernen Stegs ist nicht nur der Kaiserdom St. Bartholomäus zu sehen, sondern auch die Skyline.

Details

Eiserner Steg
© HessenFilm und Medien

Weinberge Rheingau

Die Weinberge im Rheingau gehören zur gleichnamigen Weinregion, einem der 13 Weinanbaugebiete Deutschlands. An der Grenze zu Rheinland-Pfalz erstrecken sich die Weinreben an den Berghängen oberhalb des Rheins. Mehrere Idyllische Ortschaften, Klöster und Schlösser liegen im Weinanbaugebiet. Die pittoreske Landschaft zeigt sich vor allem im Herbst von ihrer schönsten Seite.

Details

Weinberge Rheingau
© Moritz Hahn

Weinberge Bergstraße

Die Weinberge gehören zum Weinanbaugebiet Hessische Bergstraße, einem der kleinsten Weinanbaugebiete Deutschlands. Entlang der Weinberge bzw. der Bergstraße liegen zahlreiche Kleinstädte, die mit sehenswerten Altstädten und Burgen eine malerische Landschaft erzeugen. Durch das milde Klima und der dadurch begünstigten Landschaft ähnelt die Bergstraße im Sommer der italienische Toskana.

Details

Weinberge Bergstraße
© Thomas Neu

Werratal

Die Werra mit einem Flußlauf von etwa 299 km durchfließt die Bundesländer Thüringen, Niedersachsen und Hessen. In Hessen fließt die Werra unter anderem durch die romantischen Gemeinden Eschwege, Bad Sooden-Allendorf und Wanfried. Bei Eschwege lockt der Werratalsee als Naherholungsgebiet und Badeort zahlreiche Touristen an. In Wanfried ist der historische Hafen ein wahres Highlight. In Bad Sooden-Allendorf ist die Werrabrücke einer der romantischsten Punkte des Werratals.

Details

Werratal
© Peter Kerst

Alsfeld

Alsfeld liegt im mittelhessischen Vogelsbergkreis. Mit über 400 Fachwerkbauten ist sie eine der fachwerkreichsten Städte Hessens. Insbesondere der Marktplatz beeindruckt durch seine geschlossene historische Bebauung.
2018 drehte der Kinderfilm "Die Wolf-Gäng" (Rat Pack Filmproduktion) in Alsfeld.

Details

Alsfeld
© ines39 - stock.adobe.com

Amöneburg

Mögliche Drehorte wären die rekonstruierte Schlossruine mit Zwinger sowie die steilen Basaltwände rund um die Amöneburg.

Details

Amöneburg
© pure-life-pictures - stock.adobe.com

Altstadt Babenhausen

Die Altstadt Babenhausens, inmitten der Rhein-Main-Region, erscheint mit ihren Fachwerkhäusern, dem Schloss, der Stadtmauer und den Burgmannenhäusern in einer idyllischen Atmosphäre.

Details

Altstadt Babenhausen
© Fotolyse - stock.adobe.com

Bootshaus

Romantisches, altes Bootshaus im schönen Schloßpark von Bad Arolsen.

Details

Bootshaus
© Touristik-Service Bad Arolsen

Bad Homburg Schloss und Schlosspark

Die ehemalige Residenz der Landgrafen von Hessen-Homburg wurde um 1680-85 anstelle einer mittelalterlichen Burg errichtet. Markantes Zeichen ist der freistehende Bergfried des 14. Jahrhunderts, der die um zwei Höfe gruppierte Barockanlage überragt. In den Schauräumen des Schlosses werden Kunstschätze vom 17.-19. Jahrhundert gezeigt. Sie veranschaulichen die Wohnkultur der Landgrafen sowie auch des preußischen Königs und deutschen Kaisers, der Homburg 1866-1918 als Sommersitz nutzte. Der...

Details

Bad Homburg Schloss und Schlosspark
© Roman von Götz

Kurpark Bad Homburg

Der Kurpark liegt mitten in Bad Homburg und ist etwa 44 Hektar groß. Von den zahlreichen Brunnen ist der Elisabethenbrunnen vermutlich der beeindruckendste. Weitere Höhepunkte sind die Russische Kapelle und das Kaiser-Wilhelms-Bad.

Details

Kurpark Bad Homburg
© sehbaer_nrw - stock.adobe.com

Trinkkuranlage

Die ebenfalls vom Jugendstil geprägte Trinkkuranlage lässt das Ambiente des alten Weltbades spüren. Neben der imposanten Konzertmuschel im Herzen der Anlage, beeindruckt zudem die angrenzende Trinkhalle, in welcher nach wie vor die Heilwässer des Kur-, Karls- und Ludwigsbrunnen verkostet werden können.

Details

Trinkkuranlage
© BNST GmbH

Gradierbauten

Die fünf noch erhaltenen Gradierbauten sorgen vor allem im Sommer für Abkühlung und lindern die Beschwerden von Allergien, Asthma, Erkältungen und Atemwegserkrankungen. Zur Zeit der Kelten nutzte man die Salinen zur Gewinnung des kostbaren Rohstoffes Salz.
Die technische Innovation kam schließlich im 17. Jahrhundert mit der Funktionsweise der Gradierbauten, wie wir sie heute kennen.

Details

Gradierbauten
© BNST GmbH

Schwalheimer Rad

Das Schwalheimer Rad zählt mit seinem Durchmesser von 9,80 m zu einem der größten Wasserräder Europas. Früher einst als Salzproduktionsanlage genutzt, erinnert es heute lediglich noch an die sechs anderen Wasserräder der Bad Nauheimer Saline.

Details

Schwalheimer Rad
© BNST GmbH

Sprudelhof

Das Wahrzeichen der Stadt Bad Nauheim ist das größte, geschlossene Jugendstilensemble Europas. Die Kuranlage, die zwischen 1905 und 1911 im Jugendstil erbaut wurde, beinhaltete sechs Badehäuser mit Wartesälen und insgesamt 265 Badezellen, zwei Verwaltungsgebäude, die eine zum Kurpark offene, hofähnliche Anlage bilden und in deren Zentrum sich noch heute zwei charakteristische Sprudel befinden.

Details

Sprudelhof
© BNST GmbH

Schloss Friedrichstein

Im Norden der Stadt Bad Wildungen, auf einem nach drei Seiten steil abfallenden Hügel, liegt Schloss Friedrichstein. An dieser Stelle stand wohl bereits seit dem 12. Jahrhundert eine mittelalterliche Burg, deren Besitzer mehrmals wechselten. Im frühen 15. Jahrhundert übernahmen die Grafen, später die Fürsten von Waldeck-Wildungen die Festung und residierten hier bis zur Wiedervereinigung der Waldeckschen Länder im Jahre 1692.
Graf Josias II. von Waldeck ließ nach seinem Regierungsantritt 1660...

Details

Schloss Friedrichstein
© Museumslandschaft Hessen Kassel

Museum Oberzent

Kleines Museum in einem ehemaligen Tagelöhnerhäuschen mit geschichtlichen Zeugnissen der Region. Besonderheiten sind ein vollständiger Kaufmannsladen aus der Zeit um 1900 und eine Schusterwerkstatt.

Details

Museum Oberzent
© Stadt Beerfelden

Staatspark Fürstenlager

Ein 42 ha großer Park in einem idyllischen Seitental der Ausläufer des Odenwaldes an der Bergstraße, mit exotischen Pflanzen und Bäumen, unter anderem dem ältesten Mammutbaum Deutschlands.

Details

Staatspark Fürstenlager
© Eva Richter

Café in altem Kuhstall

In einem alten Kuhstall befindet sich das schönste Café der Vogelsbergregion, wie manche meinen. Lehmwände und -decken, dicke Deckenbalken, ein rauher Eichenfussboden sowie ausschließlich gebrauchtes Inventar geben dem Ort einen besonderen Look und eine einzigartige Atmosphäre. Ein Holzofen strahlt wohlige Wärme aus.

Details

Café in altem Kuhstall
© Frank Jermann

Schloss Birstein

Barockes Schloss mit repräsentativem Innenhof und hochwertigen Sälen sowie Räumlichkeiten in sehr gutem Zustand. Komplett möbliert. Zusätzlich Burganteil aus dem Mittelalter. Umgeben von einer idyllischen barocken Parkanlage.

Details

Schloss Birstein
© Fürst von Isenburgische Rentkammer

Burg Braunfels

Auf einem Basaltkegel inmitten eines malerischen Orts gelegen, ist Burg Braunfels schon von weitem zu sehen.
Die Anfänge der Burg reichen zurück bis ins Mittelalter, und Teile der einstigen Kernburg sind bis heute erhalten. Über die Jahrhunderte wurde die Burg immer weiter ausgebaut, hat sein Aussehen verändert, doch bis heute wird es von derselben Familie bewohnt.
Hier wurden schon einige Filme gedreht, z.B. im großen Innenhof oder auf dem Kanonenplatz, von wo sich wunderbare Ausblicke...

Details

Burg Braunfels
© Heiner Mueller-Elsner / Agentur Focus

Altstadt Büdingen

Im Schutze der Burg des Ysenburger Grafenhauses entwickelte sich seit dem Hochmittelalter ein aufstrebendes Städtchen. Aus Burgmannensitzen vor der Residenz wurde eine bürgerliche, von Privilegien geschützte Stadtgesellschaft, die sich zur Spätgotik ein großes Rathaus, die kunstvoll gestaltete Marienkirche sowie repräsentative Fachwerk- und Steinhäuser leisten konnte.
Der Ursprung des Rathauses als Markthalle ist in seinem Inneren noch gut zu erkennen. Die hohe Kaufhalle mit mächtigen...

Details

Altstadt Büdingen
© Silke Koch - stock.adobe.com

Oberhof

Der prächtige Oberhof aus der Zeit der Renaissance diente einst als Witwensitz der Ysenburger. Heute ist er die Heimat der Musik- und Kunstschule und des Modellbaumuseums. Das Sälchen und der Pferdestall bieten Raum für Veranstaltungen und Ausstellungen.

Details

Oberhof
© Fotolyse - stock.adobe.com

Jerusalemer Tor und Befestigung

Der mächtige, spätmittelalterliche Befestigungsring und große Teile der alten Stadtmauer sind erhalten. Die gut zwei Kilometer lange, ringsum abgehbare Bastion mit ihren 22 Türmen gilt heute als eines der besten Beispiele für den veränderten Festungsbau seit Aufkommen von Feuerwaffen. Die großen Artillerietürme Großes Bollwerk sowie Roter und Grüner Turm, aber auch der ältere Eckturm der alten Stadtmauer, der sogenannte Hexenturm, bieten spannende Einblicke in die Verteidigungsanlage. Das...

Details

Jerusalemer Tor und Befestigung
© Büdinger Tourismus und Marketing GmbH / Thomas Appel

Wildpark Traumwald

Der verwunschen wirkende Traumwald im Tal der Sieben Bäche beherbergt Wildgatter mit Rot-, Dam- und Muffelwild. Nach etwa 2,5 km erreicht man einen kleinen Teich mit einem artesischen Sprudel.

Details

Wildpark Traumwald
© Verena Holland

Herrnhaag

Etwas außerhalb Büdingens liegt Herrnhaag, eine barocke Siedlung der Herrnhuter Brüdergemeinde. Ab 1738 unter Graf Zinzendorf gegründet, lebten bis zu 1000 Bewohner in Herrnhaag. Heute sind von den einst 17 Häusern noch zwei übrig, das Grafenhaus und das Schwesternhaus und werden auch wieder von den Herrnhutern bewohnt.

Details


Wilder Stein

Unweit der Altstadt befindet sich der mystische „Wilde Stein“ ein uralter Vulkanschlot des Vogelsbergs, wohl ein alter Kultplatz der Frau Holle/Freya. In Hexenprozessen wurde den Frauen vorgeworfen, sich hier mit dem Teufel zum Tanzen getroffen zu haben.

Details

Wilder Stein
© Büdinger Tourismus und Marketing GmbH

Freibad der Stadt Büdingen

Über 5.000 m² Liegewiese mit altem Baumbestand umrahmen die Anlage. Von dort hat man einen weiten Blick auf die Wälder der Umgebung.
Der 10-Meter-Turm ist der einzige seiner Art in der Region und wurde ebenso wie die Becken für Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken vollständig erneuert.Von der Liegeterrasse am Nichtschwimmerbecken können die kleinen Wasserratten von den Eltern gut im Blick behalten werden.
Die pfiffig angelegte Großrutsche wird sicher gerne genutzt.Für die ganz Kleinen ist der...

Details

Freibad der Stadt Büdingen
© Thomas Appel

Calden - Schloss und Park Wilhelmsthal

Schloss Wilhelmsthal wurde Mitte des 18. Jahrhunderts als Lust- und Jagdschloss der Landgrafen von Hessen-Kassel im Stil des Rokoko errichtet. Aufgrund der noch erhaltenen historischen Raumaufteilung und kostbaren Innenausstattung zählt Schloss Wilhelmsthal zu den bedeutendsten Rokoko-Schlössern in Deutschland.

Die Gartenanlage wurde um 1800 in einen reizvollen Landschaftspark umgeformt, der einige Elemente des Rokoko-Gartens, wie die Grotte, übernommen hat.

Details

Calden - Schloss und Park Wilhelmsthal
© Museumslandschaft Hessen Kassel

Dieburg

Dieburg ist eine Kleinstadt im Odenwald mit ca. 15.000 Einwohnern. An der deutschen Fachwerkstraße gelegen, finden sich dort Fachwerkhäuser mit aufwendigen Fensterkonstruktionen und dekorativem Schmuckfachwerk.

Weitere Blickfänge sind die mittelalterlichen Türme und Mühlen entlang der alten Stadtmauer, der barocke Schlossgarten, der jüdische Friedhof, der alte Schlachthof und die Wallfahrtskirche. Auch ein Steinbruch ist in der Nähe Dieburgs zu finden.

Details

Dieburg
© Stadt Dieburg

Diemelsee

Der Diemelsee liegt im Landkreis Waldeck-Frankenberg, im Norden Hessens. Der nördliche Auslauf des Sees liegt bereits in Nordrhein-Westfalen. Als Stausee angelegt, dient er vielen Wassersportlern und Badegästen als Freizeit- und Erholungsgebiet.

Details

Diemelsee
© KlausDieter - stock.adobe.com

Location Guide

Production Guide