HessenFilm und Medien GmbH

Location Guide - Ergebnisliste

Sortieren nach Name | Ort

Anzahl Einträge: 14 | Neue Suche

Alte Brücke

Die Geschichte der Alten Brücke in Frankfurt am Main geht zurück bis ins Mittelalter. Lange Zeit war die Steinbrücke die einzige Verbindung zwischen den beiden Frankfurter Mainufern. Seit Ihrer Errichtung wurde sie mehrmals zerstört und wiederaufgebaut. Aktuell ist die Alte Brücke für den Straßenverkehr freigegeben.

Details

Alte Brücke
© Stadt Frankfurt am Main, Foto: Stefan Maurer

Bergpark Wilhelmshöhe

Der Bergpark Wilhelmshöhe ist weltweit einmalig und gilt als der größte seiner Art in Europa.
Er hat eine Fläche von drei Quadratkilometern und geht über in den Naturpark Habichtswald. Ein Teil des Bergparks ist gleichzeitig ausgewiesener Kurpark des Stadtteils Bad Wilhelmshöhe.
Der Park verfügt über 600 verschiedene, teilweise exotische Gehölzarten; am Schlossteich 'Lac' zählt die auf den historischen Rosengarten von 1767 zurückgehende Rosensammlung ca. 1000 Sorten an Strauch-, Kletter- und...

Details

Bergpark Wilhelmshöhe
© Benjamin ['O°] Zweig - stock.adobe.com

Brücke Hanauer Landstraße/A661

Die Fußgänger- und Fahrradunterführung der Hanauer Landstraße sowie die Auf- und Abfahrten der A 661 bilden ein interessantes Bild von kleinen Tunneln, Brücken und Überführungen. Durch Schiffscontainer, Güterwagons und Abstellgleise entsteht an diesem Verkehrsknotenpunkt, der Offenbach mit dem Frankfurter Osten verbindet, ein industrieller Charme, der gleichzeitig durch die zahlreichen Unterführungen einige verwinkelte Gänge besitzt.
Durch die EZB im Hintergrund entsteht ein Kontrast zwischen...

Details

Brücke Hanauer Landstraße/A661
© HessenFilm und Medien

Deutschherrnbrücke

Auf der Deutschherrnbrücke in Frankfurt am Main können Fußgänger neben Zügen den Main überqueren. Die zweigleisige Eisenbahnbrücke wurde im Jahr 1913 errichtet und verbindet die Frankfurter Stadtteile Ostend und Sachsenhausen. Charakteristisch für die Deutschherrnbrücke sind die auffälligen Stahlbögen.

Details

Deutschherrnbrücke
© Stadt Frankfurt am Main, Foto: Stefan Maurer

Eiserner Steg

Der Eiserne Steg ist die wohl bekannteste Fußgängerbrücke Frankfurts. 1886 erstmalig erbaut, überquert der Eiserne Steg den Main vom Sachsenhäuser Ufer zur Altstadt Frankfurts. Die Konstruktion ähnelt einer Kettenbrücke. Abgesehen davon ist der Eiserne Steg vor allem für seine „Liebesschlösser“ bekannt, die vorwiegend an der Brückenmitte befestigt sind.
Im Hintergrund des Eisernen Stegs ist nicht nur der Kaiserdom St. Bartholomäus zu sehen, sondern auch die Skyline.

Details

Eiserner Steg
© HessenFilm und Medien

Elefantenklo Gießen

Die Fußgängerüberführung am Gießener Selterstor – auch Elefantenklo genannt – hat sich in den gut fünfzig Jahren seit ihrer Einweihung zu einem Wahrzeichen der Stadt Gießen entwickelt. Ihren Spitznamen erhielt die Betonbrücke aufgrund der drei großen Öffnungen, die an ein riesiges Plumpsklo erinnern. Sie überspannt eine vielbefahrene Kreuzung an der Gießener Fußgängerzone.

Details

Elefantenklo Gießen
© Peter Clasen

Flößerbrücke

Das weithin sichtbare Erkennungszeichen der Flößerbrücke ist der 21,5 Meter hohe grüne Pylon, der die Brücke überspannt. Sie verbindet die Frankfurter Innenstadt mit dem Deutschherrnufer in Sachsenhausen. Ihre Asymmetrie ergibt sich daraus, dass sie in einem Winkel von etwa 70 Grad zum Fluss steht. Der Verkehr läuft in einer Einbahnstraße auf vier Fahrstreifen über die Brücke. Hinzu kommen zwei Wege für Fahrradfahrer*innen und Fußgänger*innen.

Details

Flößerbrücke
© Stadt Frankfurt am Main, Foto: Stefan Maurer

Holbeinsteg

Der Holbeinsteg ist eine Hängebrücke für Fußgänger*innen und Fahrradfahrer*innen, die die Frankfurter Innenstadt mit dem Museumsufer in Sachsenhausen verbindet. Auf der Brücke hat man eine gute Aussicht auf die Frankfurter Skyline und das Städel Museum.

Details

Holbeinsteg
© Stadt Frankfurt am Main, Foto: Stefan Maurer

Honsellbrücke

Die Honsellbrücke im Frankfurter Ostend stellt ein architektonisch wertvolles Brückenbauwerk dar und steht unter Denkmalschutz. Die Brücke wurde zwischen 1906 und 1911 errichtet und dient als Zufahrt auf die Frankfurter Osthafenmole. Der Verkehr verläuft auf zwei Fahrbahnen und zwei Geh- bzw. Fahrradwegen über die Brücke.

Details

Honsellbrücke
© Stadt Frankfurt am Main, Foto: Stefan Maurer

Ignatz-Bubis-Brücke

Die Ignatz-Bubis-Brücke - ehemals Obermainbrücke – wurde zwischen 1876 und 1878 errichtet und verbindet die Frankfurter Innenstadt mit dem Stadtteil Sachsenhausen. Die Brücke wird nur in Richtung Sachsenhausen befahren. Beim Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die alten Sandsteinpfeiler erhalten, wodurch der ursprüngliche Charakter der Brücke noch zu erkennen ist.

Details

Ignatz-Bubis-Brücke
© Stadt Frankfurt am Main, Foto: Stefan Maurer

Osthafenbrücke

Die Osthafenbrücke ist eine der jüngeren Frankfurt Brücken. Sie wurde im Jahr 2013 eröffnet und verbindet den Osthafen mit dem Deutschherrnufer in Sachsenhausen. Es handelt sich um eine Netzwerkbogenbrücke, wobei die Hängerseile beleuchtet und dadurch bei Dunkelheit auch aus der Ferne zu sehen sind.

Details

Osthafenbrücke
© Stadt Frankfurt am Main, Foto: Stefan Maurer

Theodor-Heuss-Brücke

Die Theodor-Heuss-Brücke verbindet die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden mit der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz. Die vier Sandsteinpfeiler verleihen der Bogenbrücke ihre charakteristische rote Färbung. Die Brücke ist Bestandteil vieler Joggingtouren und Fahrradausflüge und wird daher nicht nur durch den Autoverkehr stark frequentiert.

Details

Theodor-Heuss-Brücke
© Harald Lüder

Werratal

Die Werra mit einem Flußlauf von etwa 299 km durchfließt die Bundesländer Thüringen, Niedersachsen und Hessen. In Hessen fließt die Werra unter anderem durch die romantischen Gemeinden Eschwege, Bad Sooden-Allendorf und Wanfried. Bei Eschwege lockt der Werratalsee als Naherholungsgebiet und Badeort zahlreiche Touristen an. In Wanfried ist der historische Hafen ein wahres Highlight. In Bad Sooden-Allendorf ist die Werrabrücke einer der romantischsten Punkte des Werratals.

Details

Werratal
© Peter Kerst

Ölhafenbrücke Raunheim

Die Ölhafenbrücke in Raunheim wurde im Jahr 2014 eröffnet. Die Brücke ist für Fußgänger*innen und Fahrradfahrer*innen freigegeben und überbrückt die Zufahrt zum Raunheimer Ölhafen. Eine Besonderheit stellt die spiralförmige Auf- bzw. Abfahrt dar. Die Eleganz der Brücke wird durch Ihre weiße Farbe unterstrichen.

Details

Ölhafenbrücke Raunheim
© Regionalpark RheinMain - Stefan Cop

Location Guide

Production Guide