HessenFilm und Medien GmbH

Löwenburg

Die Löwenburg entstand in der Zeit von 1793 bis 1801 unweit des Schlosses im Bergpark Wilhelmshöhe. Sie stellt eines der wichtigsten Beispiele neogotischer Ruinenarchitektur in Europa dar.

Mit allen Elementen einer mittelalterlichen Burganlage ausgestattet – Zugbrücken, Wehrtürme, Marstall, Rüstkammer, Kapelle u.a. – wurde sie in den Außenbauten bereits als Ruine und zudem aus leicht verwitterndem Basalt-Tuffstein errichtet. Dabei bestand das Innere u.a. aus intakten Wohnräumen (Damen- und Herrenbau), die von der fürstlichen Familie auch als solche genutzt wurden. In der Burgkapelle hat sich der Erbauer dieses Lustschlosses selbst bestatten lassen.

Die gesamte Einrichtung besteht aus original-mittelalterlichen Möbeln und zeigt Einmaliges und Seltenes: Altartafeln aus dem 15. und 16. Jahrhundert, wertvolle mittelalterliche Glasfenster aus Kirchen und Klöstern, Waffen und Rüstungen aus dem 16. bis 18. Jahrhundert, Bronzestatuen, Spiele, Spieltische und vieles mehr...


Drehinfo

Sehr ruhige Lage. Zufahrt per KFZ möglich.


Adresse

Schlosspark 9
34131 Kassel-Bad Wilhelmshöhe

Anfahrt

Ansprechpartner

Lena Pralle (Museumslandschaft Hessen Kassel / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

Schloss Wilhelmshöhe
34131 Kassel

+49 (0)561 316 80 115
+49 (0)561 316 80 111

l.prallemuseum-kassel.de

Drehgenehmigung

siehe Ansprechpartner


Eingetragene Epoche(n)


Eingetragene Kategorie(n)

 © Museumslandschaft Hessen Kassel
© Museumslandschaft Hessen Kassel

Location Guide

Production Guide