HessenFilm und Medien GmbH

Verleihung Deutscher Filmpreis 2017

Katharina Schüttler und Martin Feifel in "Die Welt der Wunderlichs" von Dani Levy © X Verleih AG

Seit 1951 wird der Deutsche Filmpreis, die Lola, vergeben. Er ist die renommierteste Auszeichnung und der höchst dotierte Kulturpreis für den Deutschen Film.

Im Rahmen einer feierlichen Gala verleiht die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsministerin Prof. Monika Grütters, die Lola an die Gewinner des Deutschen Filmpreises.

Die Preisträger werden von den rund 1.800 Mitgliedern der Deutschen Filmakademie, Filmschaffende aus den unterschiedlichsten künsterlischen Sparten, nach einem dreistufigen Auswahlprozess bestimmt.

Der von Hessen mit 500.000 Euro geförderte Spielfilm "Die Welt der Wunderlichs" von Dani Levy ("Alles auf Zucker") ist in den Kategorien "Beste weibliche Nebenrolle" sowie "Beste männliche Nebenrolle" nominiert. Hier hoffen Christiane Paul und Martin Feifel auf eine Auszeichnung.

"Die Welt der Wunderlichs", der u.a. in Darmstadt gedreht wurde, war bereits für den Hessischen Filmpreis 2016 nominiert.

Auf der Website des Deutschen Filmpreises finden Sie die Liste der Nominierten 2017. Die Verleihung des 67. Deutschen Filmpreises im Palais am Funkturm wird von Jasmin Tabatabai moderiert und ab 22.50 Uhr im ZDF ausgestrahlt.